• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Civilization IV - Nationenbau in 3D

Screenshot #3
Screenshot #3
Altbekannt - und immer noch nicht wirklich übersichtlich - ist der Technologie-Baum, der Alptraum eines jeden Strategiespiel-Neulings. Hier wird aufgelistet, welche Erfindungen gemacht und was erforscht werden kann, um die eigene Nation voran zu bringen. Schlüsseltechnologien sind nun teils aber auf unterschiedlichen Wegen zu erreichen, zudem gibt es keine unbedingte Epochenbindung mehr - nicht alles muss also wirklich zu "realistischen" Zeiten erforscht werden, sondern kann auch zu früheren oder späteren Zeitpunkten passieren.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen

Freunde von Mikromanagement haben natürlich auch wieder viel zu tun: Knapp 30 Ressourcen müssen verwaltet, über 80 verschiedene Einheiten-Typen überblickt werden. Jede Nation hat neben den gängigen Typen zudem noch eine eigene und nur ihr vorbehaltene Einheit zu bieten, und sämtliche Einheiten besitzen neuerdings nur noch einen Stärke-Wert, der je nach Situation variiert. Was die Sache allerdings richtig interessant macht sind die neuen Beförderungen, die man den Einheiten spendieren kann - sie sind immens vielseitig und machen die eigenen Truppen im Kampf zu Spezialisten in bestimmten Bereichen.

Screenshot #4
Screenshot #4
Die neue detaillierte Grafik macht es nicht nur möglich, Spannungen und Probleme innerhalb der eigenen Städte anhand von kleinen Animationen zu verdeutlichen. Auch die diversen Ausbaustufen von Gebäuden, die natürlich wieder vorhandenen Weltwunder (inklusive der sie einleitenden Kurzfilme) und die "großen Persönlichkeiten", die es etwa in den bereichen Forschung und Kunst gibt, werden wunderbar visualisiert. Überhaupt ist die Optik eine Klasse für sich: Die 3D-Welt bietet unzählige Details, etwa animierte Windmühlen oder kleine Rauchschwaden über der Stadt. Wer nicht so dicht heranzoomen will, kann sich natürlich auch einfach die Weltkugel anzeigen - was dann allerdings etwas unübersichtlich wird, sobald viele Völker um die Vorherrschaft konkurrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
 Spieletest: Civilization IV - Nationenbau in 3DSpieletest: Civilization IV - Nationenbau in 3D 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Imperator030 17. Jan 2008

Übrigens wenn du dir Steam runterlädst kannst du denau das tun. Spiel online per...

ThadMiller 12. Nov 2005

Ich glaube nicht das das stimmt. Durch das austauschen der *.exe AUF DER HDD ändere ich...

Supergrobi 07. Nov 2005

Danke für den Link. Ich kann von dem Intro-Song auch nicht genug bekommen. :)

eraser 07. Nov 2005

geiler slang^^ ich geh ma davon aus das du das extra so geschrieben hast^^ jemand der...

Supergrobi 07. Nov 2005

Bei mir läuft's auf 2 Rechnern ohne größere Probleme: Desktop PC: P4 2,8, 1GB RAM, Ati...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

    •  /