• IT-Karriere:
  • Services:

Neues aus der Welt der Online-Rollenspiele

Zu wenig Star Wars in Star Wars Galaxies, zu viele Drohnen in Eve Online

Es gibt wieder einige Neuigkeiten aus der Welt der Online-Rollenspiele: So soll Star Wars Galaxies endlich einsteigerfreundlicher werden, Spieler von Dark Age of Camelot erhalten eine nicht von jedem geliebte Erweiterung umsonst, Dungeons & Dragons Online sowie RF Online starten in die Beta und bei Eve Online geht es den Drohnen an den Kragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Sony Online Entertainment programmierte Star Wars Galaxies wird laut LucasArts-Producer Julio Torres einige gravierende Änderungen erfahren. Viele Spieler hätten sich enttäuscht gezeigt, dass das Spielgefühl nicht zu den Filmen passte - Heldentum und Action seien zu kurz gekommen, so dass viele Star-Wars-Fans das Spiel wieder verlassen hätten. Bis man sich in dem recht komplexen Spiel zurecht finde und ein Star-Wars-Gefühl aufkomme, würde zu viel Zeit vergehen. LucasArts habe es sich deshalb zum Ziel gesetzt, dies zu ändern und den Spielspaß für alle anzuheben.

Schon im November 2005 sollen die ersten Verbesserungen zu sehen sein: Kämpfe sollen nicht mehr weitgehend automatisch ablaufen, sondern endlich mehr Star-Wars-typische Action zeigen und dem Spieler die direkte Kontrolle über jede Bewegung geben. Zudem soll die Entwicklung der Helden und ihrer Berufe deutlich verbessert und verständlicher gemacht werden. Profitieren sollen dadurch auch Einsteiger, für die das Spiel spannender werde.

Mit dem Überarbeiten des Kampfsystems und der Berufe ist es jedoch nicht getan, die Stimmung der Filme wird damit noch nicht eingefangen, so ist etwa die Bedrohung durch das Imperium nicht allgegenwärtig und man hat zu selten das Gefühl etwas besonderes zu entdecken oder zu erleben. Stattdessen gibt es trotz der vielen Möglichkeiten Routine-Aufgaben oder -Tätigkeiten zu erledigen, die schnell den Spielspaß schwinden lassen aber zum Vorankommen des Charakters leider vonnöten sind.

Um die bestehenden und trotz der Mängel zufriedenen Spieler nicht durch die geplanten großen Änderungen zu vergraulen, verspricht LucasArts für sie einige Anreize schaffen zu wollen. Näheres dazu verriet Torres noch nicht. Auch wann die nächsten Änderungen anstehen, wurde noch nicht genannt - im Laufe der nächsten Monate werden sich Spieler aber auf einige Veränderungen gefasst machen müssen, die das Spiel aber hoffentlich attraktiver machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neues aus der Welt der Online-Rollenspiele 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 26,99€
  3. 7,77€

PaladinX2 05. Jul 2006

Wo nitte muß man in Silkroad 20 Euro zahlen? Ich spiele es jetzt seid 2 Monaten und mu...

pankower 15. Dez 2005

Die allgemeine Unwissheit ist schon erschreckend. Englischunterricht war in der Ex-DDR...

Kouta 30. Nov 2005

http://www.eve-files.com/media/11/titan_ikvar.wmv Ganz guter Vergleich zu einem Winzling...

Berlin 16. Nov 2005

Ganz dickes LOL , solange noch so viel Spieler genervt wieder zu Final Fantasy XI...

picky 07. Nov 2005

Welche Ingamesprache?


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /