Linksys setzt auch weiterhin auf Linux

WRT54GL kommt explizit mit freier Firmware auf Linux-Basis

Linksys hatte mit dem WRT54G einen Router am Markt, der sich großer Beliebtheit erfreut, da er es erlaubt, alternative Firmware zu nutzen. In einer neuen Variante läuft der Router nun aber mit VxWorks statt Linux als Betriebssystem, dennoch will Linksys den alten Router ganz ausdrücklich auch weiterhin mit Linux anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie in diversen Foren rund um den Router berichtet wurde und auf der US-Seite von Linksys nachzuvollziehen ist, läuft die Version 5.0 des WRT54G nicht länger mit Linux, stattdessen kommt VxWorks als Betriebssystem zum Einsatz. In Deutschland ist diese Version laut Linksys allerdings noch nicht auf dem Markt und hier will man auch in Zukunft an Linux festhalten. Es gebe lediglich eine EU-Variante der neuen Router-Version, die man aber in Deutschland nicht verkaufe, so Linksys gegenüber Golem.de.

Linksys WRT54G
Linksys WRT54G
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  2. Mitarbeiter Kundenservice (m/w/d) Technischer Onlineshop Support
    Beckerbillett GmbH, Hamburg
Detailsuche

Zwar soll die neue Version des WRT54G auch hier zu Lande auf den Markt kommen, zugleich will Linksys aber die Linux-basierte Variante unter dem neuen Namen WRT54GL auf den Markt bringen. Damit will Linksys dem Wunsch der Kunden nachkommen, die den Router gerade aus dem Grund schätzen, da für das Gerät alternative Firmware erhältlich ist.

Der WRT54GL mit Linux soll noch in diesem Monat in Deutschland zu haben sein und dem bisher verkauften WRT54G entsprechen. Die existierende, alternative Firmware sollte auf diesem dann auch weiterhin laufen.

Auch andere Produkte von Linksys soll es weiterhin mit Linux geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Halo Infinite angespielt: Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre
    Halo Infinite angespielt
    Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

    Die Technical Preview von Halo Infinite schickt uns in Gefechte gegen die künstliche Intelligenz - oft mit ziemlich knappem Ausgang.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

:-) 13. Feb 2006

Versteh deine Frage nicht. Wenn du von Arcor nur ein Modem bekommen hättest, wäre das ja...

Fabian Everding 04. Nov 2005

Hallo, ich wüßte gern, ob man sich mit diesem oder einem anderen Hardware-Router in ein...

codewarrior... 03. Nov 2005

hmmm komisch.. find ich aber gut........ cheers

Bruce Mangee 03. Nov 2005

Huh? Hier mal eine Kleine Featureliste eines WRT54G v2 mit dd-wrt23: ~~~~schnipp...

TabTwo 03. Nov 2005

Wieso muss es eigentlich von jedem Produkt zig Abwandlungen geben? Immer wieder schön zu...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /