• IT-Karriere:
  • Services:

Tropolys: ISDN und DSL samt Flatrate für 34,90 Euro

DSL mit 6 MBit/s inklusive Telefon-Flatrate für 65,50 Euro

Der Regio-Carrier-Verbund Tropolys bündelt DSL-Flatrates und ISDN-Anschlüsse zu Komplettpaketen ab 34,90 Euro im Monat. Auch Pakete mit einer Telefon-Flatrate werden angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 34,90 Euro monatlich erhalten Tropolys-Kunden das Komplettpaket "gigafon basic 2000", das ADSL mit einem Downstream 2 MBit/s samt Flatrate und einen ISDN-Anschluss umfasst. Hinzu kommt ein einmaliger Anschlusspreis von 49,95 Euro, der bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten entfällt.

Die Tarife "gigafon plus 6000" und "gigafon premium 6000" richten sich vor allem an Vieltelefonierer und -Surfer. Neben DSL mit 6 MBit/s und entsprechender Flatrate sind auch Telefon-Flatrates mit dabei. Bei "gigafon plus 6000" beschränkt sich diese allerdings auf Telefonate am Wochenenden und an Werktagen zwischen 20 und sechs Uhr ins deutsche Festnetz. "gigafon premium 6000" mit einer Vollzeit-Telefon-Flatrate gibt es zur Einführung zum Preis von 55,90 Euro im Monat, sonst kostet der Tarif 65,90 Euro und damit 10,- Euro mehr als "gigafon plus 6000".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-49%) 8,50€
  3. 0,99€

Syberia 04. Nov 2005

ich bin bereits seit 2000 bei telebel (damals noch mit ner ISDN-flat) und habe seit dem...

peat 03. Nov 2005

Zumindest für die Köln/Bonner Region ist Netcologne absolut empfehlenswert. Bin schon...

Hacker Harry 03. Nov 2005

wär ich vorsichtig. da werde ich sicher keinen vertrag mehr abschliessen. ganz gleich...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /