Abo
  • Services:

Nokia startet Open-Source-Webseite

Gemeinsame Plattform für Nokias Open-Source-Projekte

Nokia setzt vermehrt auf Open Source und hat nun mit opensource.nokia.com eine eigene Webseite gestartet, auf der die eigenen Projekte ein Zuhause finden. Zudem informiert die Seite über die bei Nokia verwendeten Lizenzen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf opensource.nokia.com präsentiert der finnische Handy-Hersteller seine Open-Source-Projekte, wie beispielsweise den gerade freigegebenen S60-Web-Browser. Auch die Linux-Plattform Maemo für das Nokia 770 wird hier gehostet. MobileNews, ein Usenet-Client für Mobiltelefone, hat ebenso seinen Platz wie Wilbur, ein Web-Toolkit, das in Common Lisp entwickelt wurde. Zu allen Projekten gibt es nähere Informationen für Entwickler und Interessierte, sowie Angaben zur jeweiligen Lizenz und die Möglichkeit zum Download der Projekte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

In einer extra Rubrik stellt Nokia außerdem Entwickler vor, die sich in der Firma mit Open Source beschäftigen und klärt auch noch extra über die verwendeten Lizenzen auf.

In der Vergangenheit hatte Nokia sein Engagement für Open Source bereits bekräftigt, in dem die Nutzung aller Nokia-Patente im Linux-Kernel erlaubt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

düse 03. Nov 2005

Gibt es da irgendwann mal ein Version für x86-Linux?? Der Beispielbrowser von gtk...

Linkchecker 03. Nov 2005

Hallo, der Link auf die Nokiaseite im Bereicht geht nicht.


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /