Abo
  • Services:

Neues API für Yahoo Maps

Karten lassen sich in Flash- und Ajax-Anwendungen einbauen

Yahoo hat ein neues API für seinen Kartendienst vorgestellt, mit dem Entwickler Kartenmaterial von nun an auch in Flash- oder Ajax-Applikationen integrieren können. Das ältere XML-API steht aber auch weiterhin zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Juli hatte Yahoo ein erstes API vorgestellt, mit dem sich Karten in eigene Webseiten einbinden und mit geographischen Informationen überlagern lassen. So entstanden beispielsweise Karten, die die Verkehrskameras auf Highways anzeigten.

Stellenmarkt
  1. KWS Services Deutschland GmbH, Berlin
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das neue API unterstützt sowohl Flash als auch Ajax. Für Flash-Entwickler wurde darüber hinaus Unterstützung für ActionScript und Macromedia Flex eingebaut. Dazu bietet Yahoo auch vorgefertigte Webservices, mit denen sich beispielsweise Verkehrsinformationen für eine Adresse abrufen oder bestimmte Kartenabschnitte als Bild generieren lassen.

Die Nutzung ist kostenlos, allerdings nur für den privaten Gebrauch gestattet. Außerdem dürfen maximal 50.000 Anfragen von einer IP-Adresse pro Tag kommen, andernfalls gibt Yahoo eine Fehlermeldung zurück. Umfangreiche Informationen zum neuen API bietet Yahoo auf den Seiten seines Entwicklernetzwerkes. Weiterhin steht aber auch das so genannte "Simple API" zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 126€)
  2. 99€
  3. ab 1.119€
  4. für 4,99€

Dominik 03. Nov 2005

genau das dachte ich mir auch... Also wäre eigentlich eine super Sache. Jetzt hoffen wir...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  2. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro
  3. P20 Pro im Hands on Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /