Abo
  • Services:

Simply unterbietet easyMobile.de

15,5 Cent pro Gesprächsminute, 11,5 Cent pro SMS

Die Drillisch-Tochter Simply reagiert auf die aggressiven Preise von easyMobile.de und unterbietet sie minimal. So kosten die Gesprächsminute ins Festnetz und auch die SMS jeweils 0,5 Cent weniger als bei easyMobile.de.

Artikel veröffentlicht am ,

easyMobile.de war am 2. November 2005 mit Kampfpreisen von 16 Cent pro Minute und 12 Cent pro SMS gestartet und hatte die Konkurrenz im Prepaid-Bereich damit unterboten. Anders als bei vielen Konkurrenten ist aber bei easyMobile.de die Mailbox-Abfrage nicht kostenlos, abgerechnet wird generell im Minutentakt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die easyMobile.de-Preise unterbietet nun Simply und verlangt 15,5 cent pro Gesprächsminute ins deutsche Festnetz sowie in die deutschen Mobilfunknetze. Eine SMS schlägt bei Simply mit 11,5 Cent zu Buche, so die Ankündigung des Anbieters, der mit den neuen Preisen noch am heutigen 3. November starten will. Dabei stellt auch Simply auf einen Minutentakt um.

Das Starterpaket kostet bei Simply 15,50 Euro, inklusive 10,- Euro Gesprächsguthaben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TomTom Via 135 M Europe Trafiic inkl. Free Lifetime Maps 109,99€)
  2. (aktuell u. a. AMD Athlon 220GE Prozessor 61,90€, Acer Iconia One 10 Tablet-PC 119,90€)
  3. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  4. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)

liegen 23. Nov 2005

hi, bin auf der suche nach der selben information und bisher habe ich nur verwundert...

alphafrau 06. Nov 2005

Leider stimmt das nicht ganz, was du da schreibst: Die Taktung bei klarmobil ist 60/10...

topas 03. Nov 2005

Wie andere schrieben: Das Geld muss ja irgendwo herkommen :) Wer billig kauf, kauft...

fdsglbla 03. Nov 2005

man kann auch bei teuren firmen bleiben, die viel serveice bieten. nur den meisten ist...

Pjotr 03. Nov 2005

Also als einzigen Prepaid Tarif mit sehr günstigen SMS-Preisen fällt mir der von ViVA und...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /