Abo
  • Services:

Asus: Notebook mit 1 GByte Speicher für 999,- Euro

Pentium-M-Notebook Asus PRO60V X115 wird über Saturn vertrieben

Asus wartet mit einem neuen Notebookmodell seiner Pro60-Serie auf, das über Saturn verkauft wird. Das Notebook ist mit einem Pentium M ausgestattet, verfügt über 1 GByte Arbeitsspeicher und soll knapp 1.000,- Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die Festplatte im neue Asus Pro60V X115 fällt mit 80 GByte recht üppig aus, als Prozessor kommt ein Pentium M 725 mit 1,6 GHz zum Einsatz. Wer nun aber auf ein recht leichtes Notebooks mit Intels Mobil-Prozessor hofft wird enttäuscht, das Gerät bringt stattliche 2,9 kg auf die Waage.

Stellenmarkt
  1. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  2. Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen

Dafür wartet es mit einem 15,4-Zoll Breitbild-Display (16:10) auf, das eine WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Pixel erreicht. Für die Grafikausgabe ist der diskrete Grafikchip Mobility Radeon X700 von ATI mit 64 MByte Speicher zuständig.

Asus Pro60V
Asus Pro60V

Zudem steckt ein 8fach-Double-Layer-DVD-Brenner im Asus Pro60V und auch WLAN nach 802.11b/g wird unterstützt. Die Schnittstellenausstattung umfasst einen PCMCIA-Slot (Typ II), Parallel-Port, VGA-Out, Audio-In, 4x USB 2.0, Firewire IEEE1394, TV-Out und IrDA. Auch ein Kartenleser ist integriert, der SD, MMC und Memory Stick Formate verarbeitet. Außerdem sind die Modelle der PRO60-Serie alle mit Gigabit-LAN sowie einem 56-KBit/s-Modem ausgestattet.

Mit dem "Audio DJ Stand By Music System" lässt sich Musik wiedergeben, ohne dass das Betriebssystem gebootet werden muss.

Das ASUS PRO60 X115 soll ab sofort für 999,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 34,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Daniel Dörr 08. Jul 2006

jo dein problem kenn ich auch hab auch ein asus pro 60 der mir ständig bei online spielen...

stefan323 20. Mär 2006

hi andreas. ich hab die probleme nicht. vielleicht haste ja beide platten total...

kurt 07. Feb 2006

hallo. ich wollte auch mein bios mal updaten um den mehr-speicher zu haben. allerdings...

geti7 15. Dez 2005

Hey Leute! Wollt mal nachfragen, wie teuer dieses Teil bei euch war. Hat es die...

laskrob 11. Dez 2005

Kann man dieses notebook auch online wo bestellen oder in ist es irgendwo in Österreich...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /