Abo
  • Services:

Kabelloses 2.1-Kanal-Lautsprechersystem von Saitek

Bis zu 30 Meter Reichweite dank Bluetooth-Technologie

Auch Saitek bietet nun Lautsprechersysteme an: Das A-250 zeichnet sich vor allem durch den drahtlosen Anschluss an den PC aus. Über die Bluetooth-Schnittstelle lässt sich zudem die Audio-Wiedergabe-Software des PCs fernsteuern. Etwas günstiger, aber dafür Kabelgebunden, ist das Lautsprechersystem A-200, das vor allem für den mobilen Einsatz gedacht ist und dank "ausfahrbarem" Subwoofer trotzdem kräftige Bässe liefern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Saiteks Wireless 2.1 Speaker-System A-250 benötigt keine Kabel zum Anschluss an den PC. Über die Bluetooth-Schnittstelle werden die Audiodaten direkt an die Lautsprecher übertragen, die bis zu 30 Meter entfernt von der Quelle benutzt werden können. Dank eines 3,5-mm-Klinkeneingangs lassen sich auch andere Geräte an das Lautsprechersystem anschließen und über die beiden 1,5-Watt-Neodym-Lautsprecher anhören, die von einem 3-Watt-Subwoofer (ebenfalls Neodym) im Bassbereich unterstützt werden.

Inhalt:
  1. Kabelloses 2.1-Kanal-Lautsprechersystem von Saitek
  2. Kabelloses 2.1-Kanal-Lautsprechersystem von Saitek

Saitek Wireless 2.1 Speaker-System A-250
Saitek Wireless 2.1 Speaker-System A-250
Über mehrere Bedienelemente (Lautstärke, Play, Pause, Stopp, Vorwärts und Rückwärts) und das LC-Display lässt sich zudem die Wiedergabe-Software des PC fernsteuern und die Musikwiedergabe etwa pausieren oder zwischen Musikstücken hin- und hergesprungen werden. Für die Stromversorgung benötigt das Lautsprechersystem entweder vier AA-Batterien, die dann bis zu 20 Stunden durchhalten sollen, oder das mitgelieferte Netzteil.

Für die drahtlose Verbindung ist ein Windows-PCs (2000 oder XP) mit USB-Anschluss erforderlich, die Bluetooth-Gegenstelle für den PC wird mitgeliefert. Das Lautsprechersystem A-250 soll bereits im Fachhandel verfügbar sein und 129,- Euro kosten.

Kabelloses 2.1-Kanal-Lautsprechersystem von Saitek 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 3,89€
  3. 29,95€
  4. 18,49€

Termi 11. Apr 2006

Moin, als Eigentümer eines A-250 muß ich mal mit einer Fehlinformation aufräumen: Das...

Serbitar 02. Nov 2005

Naja es ist wie bei einem Prozessor, nur weil ein Intel 200 Watt unter Vollast...

Guybrush... 02. Nov 2005

Da versteht aber jemand gar keinen Spaß ;) Auch interessant, was man alles aus einem...

bytewarrior 02. Nov 2005

= CLASS1 mit reeler entfernungsangabe bis zum totalrauschen... Hab hier 2 CLASS-1-USB-BT...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
    Geforce GTX 1660 im Test
    Für 230 Euro eine faire Sache

    Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

    1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
    2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /