Abo
  • Services:

Der Teufel verliert sein Gesicht

Neues Logo für FreeBSD

Die Suche nach einem neuen FreeBSD-Logo ist abgeschlossen: Auch wenn der Teufel "Beastie" als Maskottchen weiterhin existiert, ist das neue Logo nur noch ein teufelsähnlicher Kopf ohne Gesicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Februar 2005 rief das FreeBSD-Projekt dazu auf, ein neues Logo zu gestalten. Bereits Ende Juni 2005 wurden die letzten Vorschläge für ein neues FreeBSD-Logo angenommen. Mittlerweile wurde die Entscheidung gefällt und ein runder Teufelskopf ohne Gesicht ausgewählt. Dieser wird künftig als Logo für das freie Unix-Derivat dienen.

In Kürze soll auch die Website des Projektes in einem neuen Design erstrahlen, dass das neue Logo enthält. Der Daemon Beastie wird jedoch auch in Zukunft als Projektmaskottchen weiterleben. Der Designer des neuen Logos erhält 500,- US-Dollar Preisgeld.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-63%) 34,99€

Dix 05. Apr 2006

Man muss schon genau hinsehen: -payment up front(erst zahlen, dann liefern/beten...) -Nur...

Anonymous Coward 04. Nov 2005

Kannst du lesen?

Chacun 02. Nov 2005

Diese hirnrissige News und die Diskussion um dieses lächerliche Logo haben einfach etwas...

Alaska... 02. Nov 2005

Das ist kein Kugelfisch; das ist eine stilisierte Tumorzelle.

KarlderWurm 02. Nov 2005

Ich dachte der Teufel studiert in München Jura. Und ich dachte der mit dem Gesicht ist...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /