Abo
  • Services:

BlackBerry 8700c: Erster BlackBerry mit Intel-Chips

Erstes Gerät auf Intel XScale-Basis und EDGE-Technik

Der 8700c ist Research in Motions (RIM) erster BlackBerry, der auf Intel-Chips setzt und dank EDGE schnelleres Surfen ermöglichen soll. Das mit 16 MByte RAM ausgestattete Gerät wird jedoch vorerst Kunden der US-Firma Cingular Wireless vorbehalten bleiben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Blackberry 8700c
Blackberry 8700c
RIMs BlackBerry 8700c ist das erste Gerät, das aus der Partnerschaft mit Intel hervorgeht. Der BlackBerry basiert auf einem Intel XScale-Prozessor, der mit 312 MHz getaktet ist. Diesem stehen 64 MByte Flash-RAM sowie 16 MByte SRAM zur Seite. Neben der Intel-CPU kommt auch Intels Mobilfunkplattform PXA901 mit dem Codenamen "Hermon" im 8700c zum Einsatz.

Inhalt:
  1. BlackBerry 8700c: Erster BlackBerry mit Intel-Chips
  2. BlackBerry 8700c: Erster BlackBerry mit Intel-Chips

Blackberry 8700c
Blackberry 8700c
Damit arbeitet das Gerät auf EDGE-Basis (Enhanced Data Rates for Global Evolution) und verspricht so merklich schnelleres Surfen im Internet beziehungsweise einen beschleunigten Empfang von E-Mails. Normales GPRS wird jedoch auch weiterhin unterstützt. Durch den neuen Prozessor sollen außerdem auch Programme deutlich schneller laufen.

Der BlackBerry 8700c ist mit einer QWERTY-Tastatur ausgestattet und besitzt ein QVGA-Display mit 320 x 240 Pixeln, das bis zu 65.536 Farben darstellen kann. Zusätzlich verfügt der BlackBerry über einen Helligkeitssensor und passt so die Display- und Tastaturbeleuchtung automatisch an das Umgebungslicht an. Darüber hinaus ist das Gerät mit Bluetooth 2.0 ausgestattet.

BlackBerry 8700c: Erster BlackBerry mit Intel-Chips 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,71€
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

g.e.l.ächter 02. Nov 2005

...ich lerns aber auch nicht mehr... http://www.heise.de/newsticker/meldung/65669 g .

knock 02. Nov 2005

MDA Pro? Bin mir aber nicht ganz sicher. Ist nur das einzige was mir dazu einfällt.


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /