Abo
  • Services:

EA hofft auf Xbox 360

Umsatz- und Gewinnrückgang beim Spiele-Hersteller

Electronic Arts (EA) hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006 mit einem Umsatzrückgang von 6 Prozent auf 675 Millionen US-Dollar zu kämpfen, trotz guter Verkaufszahlen von Titeln wie Madden NFL 06, NCAA Football 06, Burnout Revenge, FIFA 06, NBA Live 06 und The Sims 2 Nightlife. Jedes dieser Spiele wurde mehr als eine Million mal verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei erzielte EA ein Nettogewinn von 51 Millionen US-Dollar, während im Vorjahr mit 97 Millionen US-Dollar fast doppelt so viel verbucht werden konnte. Nun hofft man bei EA vor allem auf einen erfolgreichen Start von Microsofts Xbox 360. Dafür sei man mit fünf geplanten Titeln gut aufgestellt, so EA-Chef Larry Probst.

Stellenmarkt
  1. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. opta data Abrechnungs GmbH, Essen

Zu den Titeln zählen FIFA 06, Madden NFL 06, NBA Live 06, Need for Speed Most Wanted und Tiger Woods PGA Tour 06. So mancher Xbox-360-Titel von EA konnte auf Microsofts Xbox-360-Branchenevent X05 allerdings nicht sonderlich beeindrucken und gab der immer wieder aufflammenden Kritik an EAs wenig innovativer Fließband-Spielentwicklung neuen Zündstoff.

Für EAs drittes Geschäftsquartal, das zum 31. Dezember 2005 zu Ende geht, erwartet der Publisher einen Umsatz von 1,48 bis 1,58 Milliarden US-Dollar, im gesamten Geschäftsjahr 2005/2006 will EA 3,25 bis 3,4 Milliarden US-Dollar umsetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€
  2. 1899,00€
  3. ab 225€

Missingno. 03. Nov 2005

Und was ist mit diversen Simpsons-Reihen für GB(A)(/sonstiges)? Simpsons - Hit'n'Run...

Spawn 03. Nov 2005

ein sehr schöner Satz, leider nicht ganz richtig. ich will nicht leugnen das Blizzard...

Bibabuzzelmann 02. Nov 2005

Da, auf der Playstation Seite stehts lol http://www.playstation-world.com/service/xbox360.htm

bytewarrior 02. Nov 2005

..., die nur noch das Geld abliefern OHNE was dafür zu bekommen... DAS ist doch für die...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /