Abo
  • Services:

QNAP: Netzwerk-Festplatte unterstützt BitTorrent

Anschluss externer Laufwerke per USB und eSATA

QNAP bringt mit der "Turbo Station TS-101" eine Netzwerk-Festplatte auf den Markt, die mit interessanten Zusatzfunktionen aufwartet. Das lüfterlose Gerät ist zugleich als FTP- und Webserver nutzbar und unterstützt auch Bittorrent.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Innern kommt eine gewöhnliche, selbst einzubauende 3,5-Zoll-SATA-Festplatte zum Einsatz. Der Anschluss ans Netzwerk erfolgt per Gigabit-Ethernet, für die Konfiguration steht ein Web-Front-End bereit.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

Ungewöhnlich an der TS-101 ist vor allem die BitTorrent-Unterstützung: Es müssen lediglich Torrent-Dateien auf die Turbo-Station kopiert werden und das Gerät führt die Downloads selbsttätig aus, ohne dass ein PC benötigt wird. Der Zugriff auf die Dateien ist dann per SMB, FTP oder über einen Web-Browser möglich.

QNAP TS-101
QNAP TS-101

Über drei USB-Ports und einen eSATA-Anschluss lassen sich auch externe USB-und eSATA-Festplatten, Speicherkarten-Leser oder Speichersticks im Netzwerk zur Verfügung stellen oder die enthaltenen Daten per OneTouch-Backup sichern. Ebenso können USB Drucker ins LAN integriert werden.

Mehr Datensicherheit kann zudem dank einer RAID-1-Spiegelung über USB oder eSATA auf eine externe Festplatte erreicht werden. Der integrierte AntiVirus-Server soll auf der Turbo-Station gespeicherte Dateien frei von Viren halten.

Aber auch Multimedia-Funktionen hat das Gerät zu bieten. So soll der Zugriff auf Fotos (Album/Diashow), Musik und Videos über den Web-Browser eines PCs im lokalen Netz oder über das Internet möglich sein. Auch die eigene, statische Homepage lässt sich auf dem Gerät hosten. Ein UPnP-Server scheint nicht integriert worden zu sein.

Die Turbo-Station TS-101 soll in Kürze für 369,- Euro zu haben sein, eine drahtlose Variante (802.11g) will der Hersteller im Januar 2006 auf den Markt bringen. Eine 3,5-Zoll-Festplatte gehört nicht zum Lieferumfang.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

FoxMcClaud 22. Jun 2007

Hallo, das war bei mir am anfang auch so, das liegt wohl an den Active X Einstellungen...

BAUR MARTIN 26. Nov 2006

Habe einen NAS Qnap Server TS201 gekauft und möchte die neue superleise Festplatte von...

TurboStation 04. Aug 2006

wird in kürze integriert!! :)

QNAP 04. Nov 2005

sorry, noch was: das gerät kann soviel, wir haben tatsächlich vergessen eine funktion zu...

nemesis 03. Nov 2005

Da nun nicht jeder PC-User hergehen wird und sich sowas zulegt, sondern NAS bei den...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /