Abo
  • Services:

Linksys: Abkehr von Linux?

WRT54G v5 kommt mit VxWorks statt wie bisher mit Linux

Linksys hatte mit dem WRT54G einen Router am Markt, der sich großer Beliebtheit erfreut, da er es erlaubt, alternative Firmware zu nutzen. Zwar bedurfte es in der Vergangenheit einiger mahnender Worte, um Linksys zur Veröffentlichung der Linux-basierten Firmware zu bringen, seitdem haben aber zahlreiche Projekte ihre eigene alternative Firmware entwickelt. Doch mit der kürzlich erschienenen Version 5.0 des WRT54G scheint dem nun ein Riegel vorgeschoben worden zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie in diversen Foren rund um den Router berichtet wird, läuft die Version 5.0 des WRTG54G nicht länger mit Linux, stattdessen kommt VxWorks als Betriebssystem zum Einsatz. Auch die Hardware wurde verändert, der Router bringt nun angeblich weniger Speicher mit sich und alternative Firmware lässt sich derzeit auf dem Gerät nicht einsetzen.

Linksys WRT54G
Linksys WRT54G
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

So heißt es beim Projekt OpenWRT, man könne derzeit nicht absehen, ob es in Zukunft möglich sein wird, OpenWRT auf dem WRT54G v5 zu installieren. Bei Sveasoft, die zahlenden Abonnenten ebenfalls eine alternative Firmware für den WRT54G anbieten, ist man etwas zuversichtlicher, es sei evtl. möglich, eine abgespeckte Variante der eigenen Firmware mit Namen Talisman/Micro auf dem Gerät zum Laufen zu bringen, allerdings mit weit weniger Funktionen als in der Vollversion. Dennoch gibt man sich von Linksys enttäuscht: Habe man bisher ausschließlich Linksys-Hardware unterstützt, werde man sich nun auch um Firmware für Router anderer Hersteller kümmern.

Die alternative Firmware für den Router bietet zumeist einen deutlich größeren Funktionsumfang als die Original-Software von Linksys, womit sich die Geräte deutlich flexibler einsetzen lassen, auch zu Zwecken, die Linksys selbst nicht vorsieht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 19,99€
  4. 14,95€

deliveryman 28. Nov 2005

...oder kürzer: cat /dev/brain | forum

father 03. Nov 2005

Linux ist in diesem fall nicht billiger. Das teil ist embedded, und VxWorks ist einfach...

lucky 02. Nov 2005

Da hast schon recht, dass die Verbindung der Antenne entscheidend ist, nur habe ich...

Indiana 02. Nov 2005

Der ASUS WL500g Deluxe ist ganz nett. Selbe Hardware wie Linksys aber: * doppelt soviel...

kaiser 02. Nov 2005

DAS dürfte das wahre Problem für Linksys sein, das die Kunden statt neue Router mit...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /