T-Online: DSL-Flatrate über alle Bandbreiten für 9,95 Euro

DSL Telefonie Flatrate für 9,95 Euro hinzu buchbar

T-Online will sein DSL-Angebot ab 1. November 2005 mit einem einheitlichen Flatrate-Tarif interessanter machen: Die auch Bestandskunden offen stehende neue DSL-Flatrate "T-Online dsl flat" kostet monatlich 9,95 Euro und kann mit T-DSL 1000 bis T-DSL 6000 genutzt werden. Dazu kann für weitere 9,95 Euro pro Monat noch eine Flatrate für Telefonate per Voice-over-IP ins deutsche Festnetz bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wermutstropfen an der Sache: Die neue T-Online dsl flat ist mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten mit einer automatischen Verlängerung um weitere zwölf Monate verbunden. Für die DSL-Telefonie-Flatrate gilt T-Online zufolge eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.

Stellenmarkt
  1. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
Detailsuche

Für Bestandskunden ist der Wechsel auf die neue DSL Flatrate zunächst auch mit laufender Mindestvertragslaufzeit von allen T-Online Tarifen möglich, verspricht das Unternehmen. Für den Wechsel aus einem bestehenden DSL-Komplettpaket in einen Zugangstarif mit einer niedrigeren monatlichen Grundgebühr fallen einmalig 49,95 Euro an.

Nur wer die von T-Online gebotenen DSL-Komplettpakete samt Hardware für DSL 2000 und DSL 6000 bucht, kann das T-DSL-Bereitstellungsentgelt in Höhe von 99,95 Euro sparen.

T-Online dsl flat soll ab 1. November 2005 bestellt werden können, der T-DSL-Anschluss kostet wie üblich extra. Neben den neuen Flatrates fürs Surfen und Telefonieren mit DSL bietet T-Online weiterhin den zeitbasierten Tarif "T-Online dsl start" an. DSL-Einsteiger sollen damit für monatlich 4,95 Euro 30 Stunden surfen können.

Alle DSL-Tarife von T-Online beinhalten - ähnlich wie es etwa auch bei AOL der Fall ist - die Software Norton Internet Security, eine Dialerschutz-Software und fünf E-Mail-Konten mit je 50 MByte Speicherplatz und Spam- und Virenschutz.

Nachtrag vom 1. November 2005, 10:00 Uhr:
Auch wenn es mancher Hotline-Mitarbeiter oder die Werbeprospekte von T-Online anders behaupten, die neuen T-DSL-Flatrate-Tarife sind keine zeitlich begrenzte Aktion, wie die T-Online-Pressestelle gegenüber Golem.de bekräftigt. T-Online zufolge ist die Gebühr für Wechsler nur dann fällig, wenn von einem T-DSL-Resale-Angebot auf die neue T-DSL-Flatrate gewechselt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mandy 22. Nov 2005

hallo, würde es auch gerne wissen, mein freund hat gestern bei T-Online angerufen. Seit...

Jean... 09. Nov 2005

Also ich kann nicht verstehen, warum die "Behinderten", nämlich die Dörfler hier so...

RPGamer 03. Nov 2005

Auf der Webseite gibt es die neue Flat (auch für Bestandskunden) als Paket mit T-DSL 2000...

finerip 01. Nov 2005

Norton Internet Security ist nicht bei allen DSL- Tarifen enthalten sondern nur im Tarif...

tac 01. Nov 2005

Leider nicht! FAQ 12. Kann ich 1&1 DSL auch ohne einen Telefonanschluss bestellen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /