Abo
  • Services:

Justdsl: Kostenlose Download-Flatrate mit bis zu 6 MBit/s

Upstream wird mit 0,5 Cent pro MByte berechnet

Der DSL-Anbieter Justdsl wartet mit einer ungewöhnlichen DSL-Flatrate auf, die für DSL-Anschlüsse mit bis zu 6 MBit/s kostenlos angeboten wird. Das als "Download-Flatrate" bezeichnete Angebot bietet aber auch nur dies: kostenlose Downloads. Für Uploads fallen Gebühren an.

Artikel veröffentlicht am ,

Um einen Pauschaltarif handelt es sich dabei nicht, denn Justdsl berechnet für den Upstream 0,5 Cent pro MByte. Jeder HTTP-Request, jede versandte E-Mail und vor allem der Upload bei P2P-Systemen geht dabei also ins Geld. Aber auch wer nur Daten herunterlädt, kommt nicht ganz ohne Upstream aus.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Die Abrechnung der Download-Flatrate von Justdsl erfolgt Byte-genau, es wird nicht gerundet. Eine Grundgebühr oder Einrichtungskosten gibt es indes nicht und wer seinen Anschluss längere Zeit nicht nutzt, dem entstehen auch keine Kosten.

Lässt man diesen Vorteil außen vor und vergleicht man das Angebot mit einer Flatrate für 10,- Euro im Monat, rechnet sich die "Download-Flatrate" wenn der Upload unter 2 GByte im Monat liegt.

Grundsätzlich erhält der Kunde bei jeder Einwahl eine neue und damit dynamische IP-Adresse. Für einen Aufpreis von 5,- Euro im Monat gibt es aber auch eine feste IP-Adresse. Das Angebot ist auf T-DSL-Anschlüsse von T-Com beschränkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate bestellen

son of sam 21. Nov 2005

ACHTUNG SCHLEICHWERBUNG

Ich:) 31. Okt 2005

Fox is bei Congster. Ab morgen gibt es bei denen evtl. neue Preise! Dann vielleicht 4,99...

Das Dope 31. Okt 2005

http://www.heise.de/newsticker/meldung/65581 Da steht das nochmal, was ich eigentlich...

Tuotrams 31. Okt 2005

Der T-DSL Speedmanager sagt mir ich verursache einen Upload von ca. 10%-15% des...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /