Abo
  • Services:

World of Warcraft - Erste Erweiterung offiziell angekündigt

Burning Crusade bringt neue Völker, neue Länder und mehr

Vor einigen Monaten machte Blizzard bereits durch die Markenanmeldung von "The Burning Crusade" auf sich aufmerksam, blieb aber in Bezug auf die erste kostenpflichtige Erweiterung von World of Warcraft recht schweigsam. Auf dem BlizzCon stellten die Entwickler nun "World of Warcraft: The Burning Crusade" vor - unter anderem kommen die Blood Elves auf Seiten der Horde hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Welche Verstärkung die Allianz bekommt, verriet Blizzard noch nicht. Durch das Netz geisterten bereits Screenshots unbekannter Herkunft, die neben den Blood Elves auch eine Art menschlichen Waschbär zeigten, aber nicht unbedingt glaubwürdig wirkten. Ob die Entwickler den Knuddelfaktor auf Seiten der Allianz erhöhen möchten, bleibt also abzuwarten. Welche Besonderheiten die gefallenen Hochelfen, die Blood Elves bzw. Blutelfen, mit sich bringen, wurde ebenfalls noch nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. Viertel Motoren GmbH, Nürnberg
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Screenshot #2
Screenshot #2
Für hochstufige Charaktere von Bedeutung ist die Anhebung der Level-Obergrenze von bisher 60 auf dann 70, wobei jede neue Stufe bedeutsame Sprüche, Fähigkeiten und Talent-Verbesserungen für jede der Charakterklassen mit sich bringen sollen. Dazu kommen neue zu entdeckende und erobernde Länder und Battlegrounds. Dazu zählt das Gebiet der Blood Elves, ein dunkles Portal führt ins ungezähmte Outland und dazu kommen noch neue Dungeons und Schlachtfelder. Passend dazu gibt es neue Aufgaben und neue Gegner. Um bequemer durch das Outland zu reisen, sollen zudem flugfähige Reittiere ihren Weg in World of Warcraft finden.

Screenshot #3
Screenshot #3
Mit Burning Crusade kommt zudem ein neues Tätigkeitsfeld für Handwerker hinzu, sie können als Juwelier magische Erweiterungen für Gegenstände herstellen. Passender Weise sollen damit Gegenstände mit entsprechenden Sockeln für Juwelen eingeführt werden. Der Rest der handwerklichen Berufe soll mit der neuen Level-Obergrenze ebenfalls verbessert werden.

Einen möglichen Erscheinungstermin der Erweiterung hat Blizzard noch nicht genannt, auch zu möglichen Beta-Phasen hält sich das Spielestudio noch bedeckt. Bekannt ist bereits, dass Spieler, welche die Erweiterung nicht kaufen, auf einen Großteil der Neuheiten keinen Zugriff haben werden - was allerdings bei anderen Online-Rollenspielen nicht anders ist. Mittlerweile soll es World of Warcraft auf 4,5 Millionen Abonnenten geschafft haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Interessiert... 15. Jan 2006

Warum willst du denn auch noch das die eingesparten kosten an dich weiter gegeben...

FoxForceFive 01. Nov 2005

also, ich bin ein whiner. hab unten ja auch einen thread eröffnet. als erste muss ich...

nnMax 31. Okt 2005

Nur so am Rande, bei Dark Age of Camelot kommen ca. alle 12 Monate kostenpflichte Addons...

MeinName? 31. Okt 2005

Amen, Bruder.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /