Abo
  • Services:

BigBrotherAward 2005: Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt

Politiker Otto Schily, Christian Wulff und Volker Bouffier gewürdigt

Am heutigen 28. Oktober 2005 wurden bereits zum siebten Mal die BigBrotherAwards verliehen, um auf Missstände in den Bereichen Überwachung, Datenschutz sowie Bürgerrechte hinzuweisen. In diesem Jahr konnten "Kaiser" Franz Beckenbauer, der niedersächsische Ministerpräsident, der Innenminister von Hessen sowie der Apple-Händler Gravis einen Preis ergattern. Außerdem wurde der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Franz Beckenbauer erhält als DFB-Mitglied im Organisationskomitee der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 den BigBrotherAward 2005 in der Kategorie "Verbraucherschutz" für die nach Ansicht der Jury inquisitorischen Fragebögen zur Bestellung von WM-Tickets, die geplante Weitergabe der Adressen an die FIFA sowie deren Sponsoren und für die Nutzung von RFID-Chips in den WM-Tickets. Letzteres wird als Versuch gewertet, die "Kontrolltechnik" RFID salonfähig zu machen.

Der BigBrotherAward 2005 in der Kategorie Politik geht in diesem Jahr an den hessischen Innenminister Volker Bouffier (CDU), da er das neue Hessische Polizeigesetz zu verantworten hat. Damit wurde nach Ansicht des Laudators Fredrik Roggan das Fernmeldegeheimnis weiter beschnitten, die informationelle Selbstbestimmung zunehmend ausgehöhlt und der öffentliche Raum fortschreitend zu einer komplett zu überwachenden Zone degradiert.

Auf einen BigBrotherAward 2005 kann sich auch der Ministerpräsident von Niedersachsen, Christan Wulff (CDU), freuen. Der Preis würdigt seine Leistung in der Zerschlagung der Datenschutzaufsicht in Niedersachsen. Ab dem 1. Januar 2006 soll die Aufsicht über den Datenschutz in der Wirtschaft dem niedersächsischen Innenministerium unterstellt werden. Damit werde der aktuelle Beschluss der EU konterkariert, der ausdrücklich die völlige Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht fordert.

Besondere Ehrung erhält der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), der mit dem BigBrotherAward 2005 für sein Lebenswerk in der gleich lautenden Kategorie ausgezeichnet wurde. So liegt in Schilys Verantwortung der Ausbau des deutschen und europäischen Überwachungssystems auf Kosten der Bürger- und Freiheitsrecht sowie die Aushöhlung des Datenschutzes unter dem Deckmantel von Sicherheit und Terrorbekämpfung. Aus aktuellem Anlass wird Schilys Einsatz für den biometrischen Reisepass gewürdigt, dessen Technik nach Ansicht der Jury unausgereift und unsicher ist. Es wird erwartet, dass der biometrische Ausweis langfristig zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung der gesamten Bevölkerung führt.

BigBrotherAward 2005: Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

moi 10. Nov 2009

leute, gibts denn das? da liest man sich ein und liest weiter und dann gibt man "otto...

ThadMiller 02. Nov 2005

Meist reichen dann aber ein paar Argumente und schon werden sie ruhig. gruß thad

Ray Tubbs 01. Nov 2005

Ja. Glückwunsch an Fischer zur fünften Ehe ;) Du magst die Demokratie nicht besonders...

Zim 31. Okt 2005

So könnten unsere Politiker sowieso was für dei Staatskasse tun und sich gegen ein...

ip (Golem.de) 31. Okt 2005

Danke für den Hinweis. Der Tippfehler wurde korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /