Abo
  • Services:

BenQ stellt kleine 6-Megapixel-Kamera vor

Großes Display und Filmfunktion

Mit der DC X600 stellt BenQ eine kleine 6-Megapixel-Digitalkamera vor, die mit einem Pentax-Objektiv ausgestattet ist, das einem 3fachen optischen Zoom bietet. Zudem bietet sie auch die Möglichkeit, Filme mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufzunehmen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der BenQ DC X600 ist ein 6-Megapixel-Bildsensor verbaut. Das Objektiv stammt von Pentax und wartet mit einer Brennweite von 37,5 bis 112,5 mm (F2,5 bis 5,2) auf. Neben dem optischen 3fach Zoom gibt es noch einen 4fach digitalen Zoom.

Stellenmarkt
  1. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  2. Hannover Rück SE, Hannover

BenQ X600
BenQ X600
Die Belichtungszeit der Kamera lässt sich von 4 bis zu 1/2000 Sekunden einstellen. Ferner bietet die DC X600 eine Programm-, Zeit- und Blendenautomatik sowie auswählbare Motivprogramme für Portraits, Sport- und Nachtaufnahmen. Ebenso gibt es voreingestellte Modi für den Weißabgleich, wie beispielsweise für sonnige Umgebung oder Kunstlicht. Alternativ kann der Weißabgleich automatisch erfolgen.

Die Kamera kann maximal drei Bilder hintereinander aufnehmen. Zum Speichern verfügt sie über 23 MByte internen Speicher und einen SD-Kartenslot für Speicherkarten mit maximal 1 GByte. Neben Fotos können auch Videos gedreht werden, wobei der Hersteller 30 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln verspricht. Zur Betrachtung der Aufnahmen steht ein Display mit einer Diagonale von 6,4 cm zur Verfügung.

Bilder speichert die Kamera im JPEG-Format (EXIF 2.2), Videos als MPEG4. Die DC X600 bietet einen PictBridge-kompatiblen USB-2-Anschluss sowie einen Videoausgang, der PAL und NTSC unterstützt.

Die Kamera misst 86 x 54 x 19 mm und wiegt ohne Akku und Speicherkarte 130 Gramm. Zum Lieferumfang gehören der Li-Ionen-Akku, ein USB- und Lade-Kabel, sowie eine Ladeschale und Software. Laut BenQ soll die DC X600 ab Ende November 2005 zum Preis von 299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

Jackthemind 31. Okt 2005

Die Optio S6 hat aber ein empf. VK von 349,00 € ist also 50 @ teurer. Da ich für meine...

tomacco 29. Okt 2005

Auch ich nutze Linux auf meinem Zweitrechner. Von dort aus erledige ich lieber...

It's a Sony 28. Okt 2005

Ist es einer dieser guten Sonys?


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /