• IT-Karriere:
  • Services:

Intels 65-nm-Prozessor Presler geht in Produktion

Erste Systeme sollen Anfang 2006 erscheinen

Intels in 65-nm-Prozesstechnik gefertigter Dual-Core-Prozessor Presler ist in die Produktion gegangen. Als Pentium-Prozessoren der 900er-Serie werden die Presler-Modelle ab Anfang 2006 in PCs zu finden sein, auch Single-Core-CPUs auf Basis des neuen Kerns sind geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dual-Core-Presler besteht aus zwei getrennten Dies in einem Gehäuse. Vorgesehen sind laut einer internen Intel-Roadmap bisher die Modelle 920, 930, 940 und 950 mit jeweils 2,8, 3,0, 3,2 und 3,4 GHz internem Takt. Sie lösen die aktuelle 800er-Serie mit Smithfield-Core ab, die mit den Modellen 820 bis 840 mit 2,8 bis 3,2 GHz zu haben ist. Der FSB-Takt von 800 MHz und auch der Sockel LGA 775 bleiben bei der 900er-Serie gegenüber den 800er-CPUs unverändet.

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Erzbistum Köln, Köln

Im Unterschied zum Vorgänger mit Smithfield-Kern verdoppelt Intel den L2-Cache des Presler auf 2 MByte je Kern. Mit dabei sind auch Intels Virtualisierungstechnologie "VT" (Vanderpool Technology), die 64-Bit-Erweiterung EM64T, die Stromsparfunktion EIST und das XD-Bit. HyperThreading bleibt der Extreme Edition mit der Modellnummer 955 vorbehalten.

Noch werden nur Hersteller beliefert, Intel Deutschland betonte, dass entsprechende Prozessoren und Systeme erst ab Anfang 2006 zu haben sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 77,97€ (Release 19.11.)
  2. 4,25€
  3. 59,99€
  4. 20,49€

andreasm 29. Okt 2005

immer noch viel zu viel! Solange Intel nicht fähig ist, effizente Desktop-CPUs zu bauen...


Folgen Sie uns
       


    •  /