Abo
  • Services:

Half-Life 2: Lost Coast ist da

Demo-Level zeigt High Dynamic Range mit der Source-Engine

Seit einigen Monaten arbeitet Valve an einer aufgewerteten Version der hinter Half-Life 2 steckenden Source-Engine - diese soll nun mit High-Dynamic-Range-Effekten (HDR) stimmungsvoller beleuchtete Szenen ermöglichen. Um dies zu demonstrieren, veröffentlichte Valve nun den lange angekündigten kostenlosen Demonstrations-Level "Lost Coast".

Artikel veröffentlicht am ,

Half-Life 2: Lost-Coast
Half-Life 2: Lost-Coast
Der spielbare Küsten-Level "Half-Life 2: Lost Coast" steht ab sofort allen Half-Life-2-Besitzern über Steam zur Verfügung. Da es sich um eine Technologiedemo handelt, welche die Source-Engine stark ausreizen soll, sind die Hardware-Anforderungen (High-End-Grafikkarte, schnelle CPU) entsprechend hoch. Wenn diese vom System nicht erfüllt werden, weist Steam darauf hin.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Mit Lost Coast wird auch die Source-Engine aufgewertet, allerdings werden davon Valve zufolge nur einige HDR-Effekte in den normalen Leveln zu finden sein. Für volle HDR-Pracht müssten die Level und Modelle komplett überarbeitet werden, was Valve nicht zu planen scheint. Dabei wäre das eine gute Erweiterung für die bereits erschienene Game-of-the-Year-Edition gewesen.

Die HDR-Effekte sollen in eigenen Mods eingesetzt werden können, die Technik dafür wird ins Source SDK einfließen, so Valve.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

aaaaaaaaaaaaaaa... 09. Jun 2007

lolololoollllol 06. Nov 2005

auf jeden!

TreibAir 03. Nov 2005

Weil jemand, der so viel Geld für ein Auto ausgiebt, das ein wirtschaftlich produziertes...

Wataru2001 30. Okt 2005

Ich fände es auch total klasse, wenn nicht seit der Installation von Half-Life: Source...

Robert A. 29. Okt 2005

HDR ist nur ein Bildformat, das es erleichtert, bewegte Bilder möglichst in kurzer Zeit...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /