• IT-Karriere:
  • Services:

3DMark Mobile06 - Neuer Handheld-Grafik-Benchmark

Testet Mobil-Grafikchips mit Unterstützung für OpenGL ES 1.0 und 1.1

Futuremark hat mit dem 3DMark Mobile06 einen neuen Benchmark für mobile Endgeräte vorgestellt, mit dem Hardware-Entwickler, Hersteller und später auch Endanwender die 2D-, 3D- und System-Leistung testen können. Wie die 3DMark-Versionen für PCs ist auch der 3DMark Mobile06 ein synthetischer Benchmark, er setzt nicht auf bestehende Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Proxycon-Test
Proxycon-Test
Neben zwei aufwendigen 3D-Spiele-Tests - Cyber-Samurai und Proxycon - soll der 3DMark Mobile06 verschiedene Einzeltests für die Ermittlung der Renderqualität sowie der Pixel-, Vertex-, Filter- und CPU-Leistung mit sich bringen. Wie beim Vorgänger, dem SPMark 04, stellt Futuremark erst einmal die Entwickler-Version für verschiedene Mobil-Plattformen bereit. Die Ergebnisse werden in Bildern, Polygonen oder Texeln pro Sekunde angezeigt. Partner können den Benchmark bei entsprechender Lizenz-Zahlung auch selbst auf ihre Geräte-Plattform anpassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen

Cyber-Samurai-Test
Cyber-Samurai-Test
Anders als der SPMark 04 setzt der 3DMark Mobile06 PDAs oder Smartphones voraus, deren Hardware OpenGL ES 1.0 und 1.1 beherrscht. Ein Software-Rendering scheint nicht mehr unterstützt zu werden.

Ab November 2005 soll die "3DMarkMobile06 Developers' Edition" für Quellcode-Lizenznehmer verfügbar sein. Vorkompilierte Versionen für Windows, Windows CE (ARM) und Symbian (ARM) werden auf Nachfrage bereitgestellt. Endanwender, die ihre Geräte mit dem 3DMarkMobile06 testen wollen, müssen sich noch gedulden: Futuremark will den Benchmark erst dann frei verfügbar machen, wenn genügend mobile Geräte mit 3D-Grafik-Hardware auf dem Markt sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 19€ (Bestpreis!)

Senior Sanchez 29. Okt 2005

Oder so ;) Jedenfalls aus der X50 reihe wars einer und der neue X51v hat den bestimmt...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /