Abo
  • IT-Karriere:

3DMark Mobile06 - Neuer Handheld-Grafik-Benchmark

Testet Mobil-Grafikchips mit Unterstützung für OpenGL ES 1.0 und 1.1

Futuremark hat mit dem 3DMark Mobile06 einen neuen Benchmark für mobile Endgeräte vorgestellt, mit dem Hardware-Entwickler, Hersteller und später auch Endanwender die 2D-, 3D- und System-Leistung testen können. Wie die 3DMark-Versionen für PCs ist auch der 3DMark Mobile06 ein synthetischer Benchmark, er setzt nicht auf bestehende Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Proxycon-Test
Proxycon-Test
Neben zwei aufwendigen 3D-Spiele-Tests - Cyber-Samurai und Proxycon - soll der 3DMark Mobile06 verschiedene Einzeltests für die Ermittlung der Renderqualität sowie der Pixel-, Vertex-, Filter- und CPU-Leistung mit sich bringen. Wie beim Vorgänger, dem SPMark 04, stellt Futuremark erst einmal die Entwickler-Version für verschiedene Mobil-Plattformen bereit. Die Ergebnisse werden in Bildern, Polygonen oder Texeln pro Sekunde angezeigt. Partner können den Benchmark bei entsprechender Lizenz-Zahlung auch selbst auf ihre Geräte-Plattform anpassen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Cyber-Samurai-Test
Cyber-Samurai-Test
Anders als der SPMark 04 setzt der 3DMark Mobile06 PDAs oder Smartphones voraus, deren Hardware OpenGL ES 1.0 und 1.1 beherrscht. Ein Software-Rendering scheint nicht mehr unterstützt zu werden.

Ab November 2005 soll die "3DMarkMobile06 Developers' Edition" für Quellcode-Lizenznehmer verfügbar sein. Vorkompilierte Versionen für Windows, Windows CE (ARM) und Symbian (ARM) werden auf Nachfrage bereitgestellt. Endanwender, die ihre Geräte mit dem 3DMarkMobile06 testen wollen, müssen sich noch gedulden: Futuremark will den Benchmark erst dann frei verfügbar machen, wenn genügend mobile Geräte mit 3D-Grafik-Hardware auf dem Markt sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 21,95€

Senior Sanchez 29. Okt 2005

Oder so ;) Jedenfalls aus der X50 reihe wars einer und der neue X51v hat den bestimmt...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /