Intershop-Geschäftszahlen: Lieblingsfarbe rot

Umsatz im dritten Quartal 2005 gesunken

Der Shop-Anbieter Intershop Communications AG hat für das dritte Geschäftsquartal 2005 seine Zahlen veröffentlicht. Demnach ist der Umsatz auf 3,9 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres leicht gesunken. Damals wurden 4,1 Millionen Euro umgesetzt. Im 2. Quartal 2005 waren es 4,2 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Die im Umsatz enthaltenen Lizenzerlöse stiegen gegenüber dem zweiten Quartal 2005 auf 0,5 Millionen Euro, verglichen mit 0,3 Millionen Euro im dritten Jahresviertel 2004. Die Serviceumsätze machen den weitaus größten Teil des Gesamtumsatzes aus: sie betrugen 3,4 Millionen Euro gegenüber 3,8 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Golang (m/w/d)
    AKKA, Stuttgart
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
Detailsuche

Im dritten Quartal 2005 verzeichnete Intershop einen Nettoverlust in Höhe von 1,5 Millionen Euro bzw. 0,17 Euro je Aktie verglichen mit einem Nettoverlust in Höhe von 1,8 Millionen Euro bzw. 0,08 Euro je Aktie im gleichen Quartal des Vorjahres.

Die Beschäftigtenzahl stieg sogar leicht: Am Ende des dritten Quartals 2005 beschäftigte das Unternehmen 220 Vollzeitkräfte gegenüber 216 Arbeitnehmern am Ende des zweiten Quartals 2005. Einen Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres gab es nicht.

Die Gesamtliquidität (liquide Mittel, handelbare Wertpapiere und liquide Mittel mit Verfügungsbeschränkung) des Unternehmens sank von 13 Millionen Euro zum 30. Juni 2005 auf 11,2 Millionen Euro zum 30. September 2005. Die hierin enthaltenen frei verfügbaren liquiden Mittel betrugen 5 Millionen Euro gegenüber 6,6 Millionen Euro zum 30. Juni 2005. Eine Zukunftsprognose veröffentlichte Intershop nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TS 02. Nov 2005

Bei Pixelpark gebe ich Recht, bei Intershop nicht. Intershop hat im Gegenteil zu...

TS 02. Nov 2005

[ ] Du kennst Intershop [ ] Du hast Ahnung von Intershops Produkten Du laberst viel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /