Viewsonic kündigt LCD mit 2 ms Reaktionszeit an

19-Zoll-Modell VX922 kommt Mitte November 2005

Nach BenQ kündigt nun auch Viewsonic ein LCD mit einer Reaktionszeit von 2 Millisekunden an. Das Modell VX922 bietet eine Bildschirmdiagonale von 19 Zoll und soll ab Mitte November 2005 zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Reaktionszeit von 2 ms bezieht sich auf einen Wechsel "Grey-to-Grey", wie bei vergleichbaren Displays mittlerweile üblich. Das Display gehört dabei zu Viewsonics VX-Serie, die bereits das 17-Zoll-Modell VX724 und das 19-Zoll-Modell VX924 mit jeweils 3 ms Reaktionszeit umfasst.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
Detailsuche

Das VX922 mit 2 ms Reaktionszeit soll eine Helligkeit von 270 cd/qm aufweisen und dabei ein Kontrastverhältnis von 550:1 erreichen. Den Blickwinkel gibt er Hersteller mit maximal 160° an, allerdings nur bei einem Restkontrast von 5:1. Einen laut ISO-Norm vorgeschriebenen Restkontrast von 10:1 erreicht das Gerät mit seinem TN-Panel bei 140° horizontal und 135° vertikal.

Ausgestattet mit einem VGA- und einem DVI-D-Eingang soll das Display ab Mitte November 2005 zu haben sein. Im Dezember soll das Modell VX2022 folgen, ein 20-Zoll-Breitbild-Display mit einem Seitenverhältnis von 16:10 und einer Reaktionszeit von 3 ms.

Preise für die beiden neuen Displays nannte ViewSonic noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ich halt 29. Nov 2005

2ms? alles nur um die teile zu verkaufen! meistens bieten diese TFTs nicht diese...

Das tut schon... 28. Okt 2005

Ich glaube, das kannst du gebrauchen: 1. http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3125606276...

MD 27. Okt 2005

"Im Dezember soll das Modell VX2022 folgen, ein 20-Zoll-Breitbild-Display mit einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /