• IT-Karriere:
  • Services:

Viewsonic kündigt LCD mit 2 ms Reaktionszeit an

19-Zoll-Modell VX922 kommt Mitte November 2005

Nach BenQ kündigt nun auch Viewsonic ein LCD mit einer Reaktionszeit von 2 Millisekunden an. Das Modell VX922 bietet eine Bildschirmdiagonale von 19 Zoll und soll ab Mitte November 2005 zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Reaktionszeit von 2 ms bezieht sich auf einen Wechsel "Grey-to-Grey", wie bei vergleichbaren Displays mittlerweile üblich. Das Display gehört dabei zu Viewsonics VX-Serie, die bereits das 17-Zoll-Modell VX724 und das 19-Zoll-Modell VX924 mit jeweils 3 ms Reaktionszeit umfasst.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. VerbaVoice GmbH, München

Das VX922 mit 2 ms Reaktionszeit soll eine Helligkeit von 270 cd/qm aufweisen und dabei ein Kontrastverhältnis von 550:1 erreichen. Den Blickwinkel gibt er Hersteller mit maximal 160° an, allerdings nur bei einem Restkontrast von 5:1. Einen laut ISO-Norm vorgeschriebenen Restkontrast von 10:1 erreicht das Gerät mit seinem TN-Panel bei 140° horizontal und 135° vertikal.

Ausgestattet mit einem VGA- und einem DVI-D-Eingang soll das Display ab Mitte November 2005 zu haben sein. Im Dezember soll das Modell VX2022 folgen, ein 20-Zoll-Breitbild-Display mit einem Seitenverhältnis von 16:10 und einer Reaktionszeit von 3 ms.

Preise für die beiden neuen Displays nannte ViewSonic noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

ich halt 29. Nov 2005

2ms? alles nur um die teile zu verkaufen! meistens bieten diese TFTs nicht diese...

Das tut schon... 28. Okt 2005

Ich glaube, das kannst du gebrauchen: 1. http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3125606276...

MD 27. Okt 2005

"Im Dezember soll das Modell VX2022 folgen, ein 20-Zoll-Breitbild-Display mit einem...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
    Geforce Now im Test
    Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

    Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
    2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
    3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

      •  /