Abo
  • Services:

Prozessoren: AMD holt auf

AMDs Marktanteil bei Desktop-Prozessoren klettert über 20 Prozent

AMD erreicht bei x86-Desktop-Prozessoren im dritten Quartal 2005 erstmals seit 2001 wieder einen weltweiten Marktanteil von über 20 Prozent, meldet die taiwanesische Website DigiTimes unter Berufung auf die Marktforscher von Mercury Research. Dabei wuchs AMD in allen Bereichen stärker als Intel.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt kommt AMD laut den von DigiTimes veröffentlichten Zahlen von Mercury Research im Markt von x86er-Prozessoren im dritten Quartal 2005 auf einen Marktanteil von 17,8 Prozent. Intel liegt aber mit 80,8 Prozent weiter unangefochten an der Spitze, betrachtet man nur die vier größten Anbieter. Auf den Plätzen drei und vier folgen VIA mit einem Marktanteil von 1,4 Prozent und Transmeta mit 0,1 Prozent.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. AVG Köln mbH, Köln

Im Desktop-Bereich kommt Intel nur auf 77,5 Prozent, während AMD hier die Marke von 20 Prozent übersprang und im dritten Quartal 2005 auf 20,4 Prozent kam. VIA folgt auf Platz drei mit 2,1 Prozent, betrachtet man nur die drei größten Anbieter.

Dabei wächst AMD vor allem im Mobil-Bereich dank des Turion64 enorm, Mercury Research weist einen Zuwachs von 55 Prozent für AMD in diesem Bereich aus, während Intel seinen Absatz nur um 22,7 Prozent steigern konnte. Im Desktop-Bereich wächst AMD mit 20,5 Prozent noch immer fast doppelt so schnell wie Intel. Bei Server-Prozessoren legte AMD um 16,5 Prozent zu und Intel um 5,2 Prozent. Allerdings vermögen diese relativen Zahlen leicht zu täuschen, denn bei einem Marktanteil von rund 80 Prozent dürfte Intel in absoluten Stückzahlen stärker zugelegt haben als AMD.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hansi 06. Nov 2005

Hallo, mich wuerde mal interessieren mit welchem board man diese werte bekommt. habe zur...

Mike 31. Okt 2005

Ich würd ma zwischen einem K7 und K8 Sempron differenzieren. *ma so anmerk*


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /