• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo hofft auf gleichzeitigen Revolution-Marktstart

Neue Konsole kommt frühestens im Frühling 2006

In einem Interview mit dem japanischen Magazin Nikkei Business hat Nintendo-Präsident Satoru Iwata Gerüchte über den Verkaufsstart der Revolution-Konsole im Juni 2006 nicht bestätigen wollen. Bekannt ist derzeit nur, dass sie noch nicht im ersten Quartal 2006 erscheinen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Iwata gab in dem Interview an, dass die neue Konsole nicht mehr im laufenden, im März 2006 beendeten Nintendo-Fiskaljahr erscheinen wird. Der Erscheinungstermin von Revolution bleibt demnach ungewiss. Dafür scheint Nintendo aber mit dem Gedanken zu spielen, Revolution zur Einführung nicht nur in Japan verkaufen zu wollen. Nintendo sei bemüht, das Produkt weltweit zeitgleich auf den Markt zu bringen, so Iwata. Nintendo Deutschland bestätigte dies zwar, feste Zusagen gibt es aber noch nicht.

Stellenmarkt
  1. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Als erster Hersteller versucht sich Microsoft an einem weltweiten, wenn auch nur fast zeitgleichen Marktstart. Die Starttermine für die Xbox 360 verteilen sich auf Ende November und Anfang Dezember 2005. Sony Computer Entertainment hält sich - wie Nintendo - noch recht bedeckt in Bezug auf die PlayStation 3. Hier ist bei Terminen die Rede vom Frühjahr/Sommer 2006 für die verschiedenen Regionen.

Anders als Microsoft bei der Xbox 360 und Sony bei der PlayStation 3 setzt Nintendo mit Revolution noch nicht auf eine hochauflösende Videoausgabe. Stattdessen richtet man sich mehr auf familientaugliche Spiele aus und versucht, mit einem ungewöhnlichen Controller-Gespann neue Spiel-Arten möglich zu machen. Für Microsoft findet Nintendos Revolution allenfalls im Kinderzimmer statt, die Xbox 360 stelle man sich hingegen als Spiele-Fan ins Wohnzimmer. Dabei hat Microsofts Xbox 360 für das Kinderzimmer oder das familiäre Wohnzimmer selbst nicht viel zu bieten - familientauglich ist die Konsole höchstens durch die Xbox-Live-Arcade-Minispiele, der Rest des Software-Angebots vermag in diesem Bereich noch nicht zu überzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

Bibabuzzelmann 02. Nov 2005

Genau, das werd ich ihm sagen :)

Missingno. 29. Okt 2005

Was nicht heißt, dass es nicht eventuell mal kostenpflichtige Spiele geben wird. Sei es...

Bibabuzzelmann 28. Okt 2005

hehe, die Erwachsenen sollten sich ne andere Welt suchen *fg*


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /