Abo
  • Services:

Freie Nessus-Forks entstanden

GNessUs und Porz-Wahn setzen auf Nessus 2

Da die Sicherheits-Software Nessus in Version 3 nicht mehr als Open Source erhältlich sein wird, haben sich zwei neue Projekte gegründet. GNessUs und Porz-Wahn basieren auf Nessus 2, das weiterhin unter der GPL steht und sorgen so für die Nessus-Weiterentwicklung unter einer freien Lizenz.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anfang Oktober 2005 gab Nessus-Entwickler Renaud Deraison bekannt, dass die Software ab Version 3 zwar kostenlos bleibe, jedoch nicht mehr unter der GPL veröffentlicht werde. Version 2 hingegen steht weiterhin unter der GPL, wird aber vom Team selbst nicht mehr weiterentwickelt.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Großraum Düsseldorf-Köln-Dortmund
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main

Doch bereits jetzt gibt es zwei Projekte, die auf Basis von Nessus 2 GPL-Lösungen entwickeln. Porz-Wahn arbeitet konkret mit Nessus 2.2.5, hat aber noch keine eigene Version veröffentlicht.

Auch GNessUs basiert auf Version 2.2.5 und hat ebenfalls noch keine Version veröffentlicht. Hinter GNessUs steht Tim Brown, der bei der englischen Computer-Sicherheitsfirma Portcullis Computer Security arbeitet. Da der Name des Projektes Nessus allerdings zu sehr ähnelt, wurde es von Tenable - der Firma hinter Nessus - gebeten, diesen zu ändern. In Kürze will sich das Projekt daher umbenennen.

Ron Gula von Tenable zeigte sich gegenüber dem IT-Magazin NewsForge weiterhin überzeugt vom Schritt, Nessus 3 als Closed Source anzubieten. Es gäbe genügend Kunden, die eine kommerzielle Version mit vollem Support haben wollen, so Gula.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Nameless 30. Okt 2005

Es gibt aber auch viele Kunden die Closed Source Software nicht einsetzen wollen. Die...

@ 28. Okt 2005

Das sieht irgendwie ein bischen danach aus, als ginge es nur um's Prinzip - weil die GPL...

Hehe 27. Okt 2005

Lass das nicht die Porzer hören.


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /