Abo
  • Services:

Ubisoft kündigt PC-Version von Rainbow Six Lockdown an

Anti-Terrorspiel soll Anfang 2006 erscheinen

Ubisoft hat Tom Clancy's Rainbow Six Lockdown - die nunmehr vierte Folge der Anti-Terror-Shooter-Serie für den PC angekündigt. Das Spiel soll Anfang 2006 erschienen, während Konsolenversion bereits dieses Jahr in den Handel gekommen ist und von Golem.de schon getestet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Inhalt ist schnell erzählt: Team Rainbow, eine multinationale Antiterroreinheit, wird gerufen, um eine tödliche Bedrohung durch Terroristen mit biologischen Kampfstoffen zu bekämpfen. Die PC-Version erzählt zwar die gleiche Geschichte, soll aber im Vergleich zur Konsolen-Version einiges Neues mi sich bringen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Rodenstock GmbH, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Feinde-KI soll deutlich verbessert worden sein, so dass man eine schnelle und präzise Gegnerbekämpfung einleiten muss, ohne dabei entdeckt zu werden. Teilweise müssen Geiseln durch die Level begleitet und während der Kämpfe beschützt werden. Zu den neuen Multiplayer-Optionen gehören ein Belohnungssystem, ein neuer Spieltyp sowie die Rückkehr von drei klassischen Karten (747, Mint und Bunkers) und natürlich zahlreiche neue Missionen.

Außerdem gibt es neue Ausrüstungsgegenstände: Die Gegner könnnen im Einzelspielermodus Schweißladungen zum Schließen von Türen benutzen, so dass man einen anderen Weg einschlagen muss. Dazu gibt es Laser-Tretminen, Virusgranaten und C4-Sprengstoff im Multiplayerspiel und 20 neue Waffen und Zusatzausrüstungen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Der Allemacher 27. Okt 2005

Ich muss auch sagen MGS 1/2 sind mit die besten Spiele im Bereich Stealth-Action, die...

Maruda 27. Okt 2005

lol SWAT 4, soll gut sein????

Maruda 27. Okt 2005

kanns kaum erwarten...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /