Ubisoft kündigt PC-Version von Rainbow Six Lockdown an

Anti-Terrorspiel soll Anfang 2006 erscheinen

Ubisoft hat Tom Clancy's Rainbow Six Lockdown - die nunmehr vierte Folge der Anti-Terror-Shooter-Serie für den PC angekündigt. Das Spiel soll Anfang 2006 erschienen, während Konsolenversion bereits dieses Jahr in den Handel gekommen ist und von Golem.de schon getestet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Inhalt ist schnell erzählt: Team Rainbow, eine multinationale Antiterroreinheit, wird gerufen, um eine tödliche Bedrohung durch Terroristen mit biologischen Kampfstoffen zu bekämpfen. Die PC-Version erzählt zwar die gleiche Geschichte, soll aber im Vergleich zur Konsolen-Version einiges Neues mi sich bringen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    KLINGELNBERG GmbH, Ettlingen
  2. Anwendungsentwickler SAP ABAP (m/w/d)
    Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu Werner Brombach GmbH, Erding
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Feinde-KI soll deutlich verbessert worden sein, so dass man eine schnelle und präzise Gegnerbekämpfung einleiten muss, ohne dabei entdeckt zu werden. Teilweise müssen Geiseln durch die Level begleitet und während der Kämpfe beschützt werden. Zu den neuen Multiplayer-Optionen gehören ein Belohnungssystem, ein neuer Spieltyp sowie die Rückkehr von drei klassischen Karten (747, Mint und Bunkers) und natürlich zahlreiche neue Missionen.

Außerdem gibt es neue Ausrüstungsgegenstände: Die Gegner könnnen im Einzelspielermodus Schweißladungen zum Schließen von Türen benutzen, so dass man einen anderen Weg einschlagen muss. Dazu gibt es Laser-Tretminen, Virusgranaten und C4-Sprengstoff im Multiplayerspiel und 20 neue Waffen und Zusatzausrüstungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Allemacher 27. Okt 2005

Ich muss auch sagen MGS 1/2 sind mit die besten Spiele im Bereich Stealth-Action, die...

Maruda 27. Okt 2005

lol SWAT 4, soll gut sein????

Maruda 27. Okt 2005

kanns kaum erwarten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  2. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /