Abo
  • Services:

Premiere verschiebt HDTV-Start

ProSieben und Sat.1 startet unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Premiere verschiebt den Start seiner HDTV-Programme um zwei Wochen auf Samstag, den 3. Dezember 2005. Zum ursprünglich geplanten Termin am 19. November 2005 wären in Deutschland und Österreich noch keine entsprechenden HDTV-Empfänger verfügbar, da sich die Lieferung der dafür notwendigen MPEG4-Decoder-Chips verzögert.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Premiere werden die Chipsatzhersteller die Entwicklung aber in Kürze abschließen, Anfang Dezember 2005 sollen dann "die ersten" HDTV-Empfänger erhältlich sein. Bereits seit Anfang August 2005 sendet Premiere HDTV auf drei Testkanälen.

Stellenmarkt
  1. BE-terna GmbH, Überlingen, Villingen, München
  2. LEONI Kabel GmbH, Roth

Den Anfang in Sachen HDTV macht bei Premiere das Sportprogramm "Premiere Philips HD Sport" am 3. Dezember 2005 ab 15.30 Uhr mit der Live-Übertragung des Bundesliga-Spiels VfB Stuttgart gegen FC Bayern München. Am gleichen Tag starten auch die Programme Premiere HD Film und Discovery HD.

Zur Markteinführung bietet Premiere die neuen HD-Abos in einer Promotion-Phase bis Mitte Januar 2006 kostenlos an. Voraussetzung für den Empfang sind ein für "Premiere HD" geeigneter Digital-Empfänger sowie Flachbildschirme oder Projektoren mit dem Prädikat "HD ready". Premiere sendet die HD-Programme im Kompressionsverfahren MPEG4/H.264 in 1080i.

Bereits heute starten ProSieben und Sat.1 mit HDTV-Kanälen im Testbetrieb: Der Kanal "Sat.1 HD" wird im Simulcast-Betrieb in High Definition ausgestrahlt. Die Programmteile, die nicht nativ in HDTV produziert und erhältlich sind, werden aufwärts konvertiert. Dabei setzt Sat.1 auf eine Kooperation mit Sharp, während der Schwestersender ProSieben, der ebenfalls heute gestartet ist, mit Sony zusammenarbeitet.

Allerdings werden beide HD-Kanäle per DVB-S2 gesendet, wofür es derzeit an geeigneten Empfangsgeräten mangelt, wie c't-Redakteur Nico Jurran anmerkt: "Er nutzt die Satelliten-Übertragungskapazitäten bis zu 30 Prozent besser aus, wodurch die Sender bares Geld sparen. Bisher verfügbare Receiver können DVB-S2 aber nicht empfangen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 1,29€
  4. 6,66€

inwa 12. Mai 2006

Immer wieder ist von schärferen Bildern in Zusammenhang mit HDTV zu lesen. Sie können...

Mazte76 03. Dez 2005

HDTV ist die Norm, auf die wir seit der ersten Fernsehausstrahlung warten. Ein PAL-Bild...

katertom 14. Nov 2005

Und welchen code meinste? :)

Bibabuzzelmann 27. Okt 2005

Stimmt das, dass Pro7 TV Total jetzt in HDTV ausstrahlt und ARD beim Harald Schmidt auch...

Bibabuzzelmann 27. Okt 2005

Kabel Digital hört sich doch auch nett an ^^


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /