Abo
  • Services:
Anzeige

World of Warcraft und die Würfel des Grauens... (Update)

Fehler im neuen Patch 1.8.1 wirft bei der Loot-Verteilung aus dem Spiel

Mit dem gerade eingespielten neuen Patch 1.8.1 hat Blizzard den World-of-Warcraft-Spielern einen saftigen Fehler mitgeliefert, der einen Absturz des deutschsprachigen Clients zur Folge hat. Und dabei hat der Spielspaß wegen teils drastischer Netzwerk-Probleme in den letzten Tagen sowieso schon gelitten.

Für die Netzwerk-Probleme - die Datenpakete brauchten auch mal einige Sekunden um durchzukommen - wurden zum Teil die Probleme zwischen Level 3 und Cogent verantwortlich gemacht, allerdings litten auch über andere Provider ins Internet gehende Spieler unter den Netzwerk-Probleme. Blizzard hat eigenen Angaben zufolge schon an der eigenen Technik geschraubt, es scheint aber mitunter noch an anderer Stelle zu haken und so sammelt der Support weiter Hinweise.

Anzeige

Mit dem Patch 1.8.1 kommt nun offenbar nicht die erhoffte Verbesserung, sondern ein weiteres Problem ins Haus. Ein europäischer Blizzard-Mitarbeiter bestätigte im WoW-Forum, dass es einen Fehler im deutschen Spiel-Client gibt, "der beim Würfeln um seltene Items den Spieler mit einem kritischen Fehler #132 aus dem Spiel wirft".

Wer in der Gruppe unterwegs ist, die - was recht häufig vorkommt - einen selteneren und somit wertvolleren Gegenstand findet, so wird in der Regel um diesen gewürfelt und der höchste Wert entscheidet, wer den Zuschlag erhält - entsprechend nervig ist der Fehler. Immerhin funktioniert das normale Würfeln mit dem Textbefehl "/würfeln", weil der Fehler nur die Würfelfunktion bei der Schätzeverteilung betrifft.

Von Blizzard heißt es dazu: "Wir untersuchen derzeit den Fehler und sind bemüht, diesen möglichst zeitnah zu beheben. Für die Zwischenzeit empfehlen wir euch, den Plündermodus auf "Plündermeister" umzustellen, oder beim Würfeln zu passen und anschließend nach Absprache zu looten. Wir möchten uns für die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigen und bitten um euer Verständnis."

Bis jetzt hat Blizzard noch keine Entwarnung gegeben.

Nachtrag vom 27. Oktober 2005, 11:10 Uhr:
Mit dem heutigen Patch auf die Versionnummer 1.8.2 wurde das Problem beim Würfeln laut Blizzard behoben und sollte keinen Fehler mehr verursachen.


eye home zur Startseite
BoZZ 28. Feb 2009

WOW IS DER GRÖSSTE SCHEISS DENS GIBT ALLE DIES ZOCKEN SIND EH NUR SPASTIS DIE IHR LEBEN...

Caterpillar 27. Aug 2007

Ich kann jeden der fanatische WOW + WOWler net abkann total verstehen. Ich hab zwei so...

mogmog 28. Okt 2005

Also Blizzard hat mich stark enttäuscht, WoW is ja ein nettes mmorpg, aber das bei einer...

Hugo 28. Okt 2005

hmm, wenn du meinst

zervantis 28. Okt 2005

Hey wollte mal ein cooles Browser Game (kostenlos) vorstellen, was nen Heidenfun macht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  2. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  4. MAQUET Holding B.V. & Co. KG, Rastatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    Vanger | 01:12

  2. Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    Pjörn | 01:01

  3. Re: äußerst überraschend

    486dx4-160 | 01:01

  4. Re: Wieso bekommt man das Gerät nicht ohne Windows.

    sofries | 00:53

  5. Re: Migration X11 -> Wayland

    Dawkins | 00:53


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel