Abo
  • Services:

OpenLogos zum Download

Freies System für maschinelle Übersetzung

Wie angekündigt, hat die GlobalWare AG ihr "Logos" genanntes System für maschinelle Übersetzung als Open Source veröffentlicht. Das System ist sowohl unter der GPL als auch unter einer kommerziellen Lizenz verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die GlobalWare AG und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) haben gemeinsam an der Veröffentlichung gearbeitet. Nach Angaben des DFKI haben sich in 30 Jahren wissenschaftlicher Arbeit und industrieller Entwicklung vier Systeme für die maschinelle Übersetzung etabliert - darunter Logos, in dessen Entwicklung 140 Millionen Euro geflossen seien.

Stellenmarkt
  1. LEONI Kabel GmbH, Deutschland
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Logos kann mit großen Textdokumenten in verschiedenen Formaten umgehen und diese innerhalb kurzer Zeit übersetzen. Quellen können dabei in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Eine Übersetzung aus dem Englischen kann in die wichtigsten europäischen Sprachen, wie Französisch, Italienisch oder Spanisch, erfolgen. Weitere unterstützte Sprachen befinden sich in der Entwicklung.

Da Logos ursprünglich unter Windows entwickelt wurde, basierte es auf proprietärer Software wie Oracle oder APIs, die nicht frei nutzbar sind. Daher wurde Logos vom DFKI auf freie Komponenten portiert, so dass nun etwa PostgreSQL anstatt Oracle zum Einsatz kommt. Außerdem lässt sich die freie Variante OpenLogos mit den GNU Autotools und dem GCC kompilieren. Das DFKI setzte bei der Portierung Linux als Zielplattform ein, auf dem OpenLogos nun läuft.

Abhängig vom geplanten Einsatz, steht OpenLogos entweder unter einer kommerziellen Lizenz oder unterliegt den Bestimmungen der GNU General Public License (GPL). Die kommerzielle Lizenz ist für Unternehmen gedacht, die Logos-basierende Software anbieten wollen, ohne den Quellcode zu veröffentlichen. Diese müssen dann Lizenzen für die "LogOSMaTran" bezeichnete Logos-Version erwerben. Wer freie Software auf OpenLogos-Basis entwickeln möchte, muss sich an die GPL halten.

Der OpenLogos-Quellcode sowie die dazugehörige PostgreSQL-Datenbank stehen ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 19,49€
  2. 15,49€
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. (-25%) 22,49€

NN 26. Okt 2005

also ich schau mri die Feeds mit der Desktopsidebar an, habe in manchen Artikeln auch mal...

homer56 26. Okt 2005

Ist das auch möglich? Weil diese Sprachen werden als Quellsprachen angegeben aber nicht...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /