Abo
  • Services:
Anzeige

Squeezebox v3 - Netzwerk-Audio-Player in neuer Version

Mit hübscherem Gehäuse

Slim Devices hat seinen Netzwerk-Audio-Player "Squeezebox" weiter überarbeitet, verändert hat sich vor allem das Gehäuse-Design. Dieses stammt nun vom kalifornischen Designer Fred Bould und verleiht dem nun aufrecht stehenden Gerät ein edleres Äußeres.

Squeezebox v3
Squeezebox v3
Die neue Squeezebox ist 19,2 x 9,3 x 8 cm groß und in weiß oder schwarz erhältlich, wobei die Front immer in gebürstetem Metall gehalten ist. Das Graustufen-Display mit grünen Ziffern bietet mit 320 x 32 Pixeln die gleiche Auflösung wie das Vorgängermodell. Zudem gibt es wieder zwei Varianten, eine mit Ethernet und eine mit zusätzlicher WLAN-Untersützung (802.11 b/g) und zwei internen Antennen.

Anzeige

Squeezebox v3
Squeezebox v3
Technisch hat sich kaum etwas geändert, es wird immer noch 24-Bit-Burr-Brown-DAC eingesetzt, es gibt digitale (optisch/koaxial) und analoge Ausgänge und es werden weiterhin alle relevanten Musikformate abgespielt. Darunter AAC, MP2, MP3, MusePack, Ogg Vorbis und WMA, die unkomprimierten Formate AIFF, WAV und PCM sowie die verlustfrei gepackten Formate Apple Lossless, FLAC und WMA Lossless. Per SqueezeNetwork-Dienst lassen sich neuerdings neben Internet-Radio-Sendungen auch RSS-Feeds empfangen, ohne einen Computer zu benötigen.

Squeezebox v3
Squeezebox v3
Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen Squeezebox-Hardware veröffentlichte Slim Devices die neue Server-Software SlimServer 6.2. Diese Open-Source-Software soll nun WMA-Dateien inkl. WMA-Radio-Streams auf allen Betriebssystemen nutzbar machen, zudem wurden eine Wake-on-LAN-Funktion und eine Unterstützung für Unicode-Fonts hinzugefügt. Erweitert wurde die Liste der Internet-Radio-Stationen.

Die neue Squeezebox v3 kann bereits über die Hersteller-Website bestellt werden, die Auslieferung soll in der ersten November-Woche 2005 erfolgen. Für die "Wireless Squeezebox" nennt Slim Devices einen Preis von 299,- US-Dollar, die "Wired Squeezebox" kostet mit 249,- US-Dollar etwas weniger. In Deutschland soll die "Wireless Squeezebox" in kürze für 329,- Euro zu haben sein, die "Wired Squeezebox" für 279,- Euro.


eye home zur Startseite
Jonas79 19. Jan 2006

Nein, und das ist mit der Squeezebox auch kein Problem. Man kann sogar im Random Play...

promus 26. Okt 2005

kann mir jemand sagen, welche anderen DACs zu den konkurrenten von 24-Bit-Burr-Brown-DAC...

ja, aber 26. Okt 2005

zoll kostet kaum was. mwst und irgendwelche vorfuehrgebuehren beim zoll sind das problem.

Ja, aber 26. Okt 2005

ich benutze dazu den videobox player. ok, der slimp3 wird damit nur noch als...

vvlink 26. Okt 2005

die sollen sich erst mal um so grundsätzliche dinge wie das funktionieren der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Olpe
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  2. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler machen regelmäßig E-Sport

  3. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  4. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  5. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  6. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  7. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  8. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  9. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  10. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Wenigstens sichtbare Laser? kwt

    dododo | 13:03

  2. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    sodom1234 | 13:03

  3. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    jmayer | 12:59

  4. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    Pecker | 12:59

  5. Re: Warum immer abstürzen lassen?

    mambokurt | 12:59


  1. 13:01

  2. 12:34

  3. 12:04

  4. 11:43

  5. 11:29

  6. 10:58

  7. 10:43

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel