• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft bietet neue Zertifizierungen

Angebot für Visual Studio 2005, SQL Server 2005 und BizTalk Server 2006

Microsoft hat drei neue Zertifizierungen geschaffen, die 2006 zuerst für die noch nicht veröffentlichten Produkte Visual Studio 2005 und SQL Server 2005 angeboten werden. Kunden sollen so optimal auf die neuen Techniken vorbereitet werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Zertifizierungsprogramm ist dreigeteilt: Microsoft Certified Technology Specialist, Microsoft Certified IT Professional oder Professional Developer und Microsoft Certified Architect. Begonnen wird mit dem Programm für Visual Studio 2005 und SQL Server 2005, die beide am 7. November 2005 veröffentlicht werden sollen. BizTalk Server 2006 wird später in das Programm aufgenommen. Laut Microsoft ist der Lehrplan flexibel gehalten, um technisches Wissen auszubauen. Damit sollen die Zertifikate helfen, die individuellen Fähigkeiten belegen zu können und Managern die Wahl passenden Personals erleichtern.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg

Das Programm beginnt mit einem Online-Test, auf dessen Basis ein individueller Lehrplan erstellt wird. Teilnehmer können sich dann aussuchen, wie sie vorgehen wollen und sich sechs Monate lang auf die Zertifizierung vorbereiten. Dabei erhalten die Schüler auch Bücher und anderes Material in gedruckter Form.

Microsoft möchte die neuen Kurse Anfang 2006 starten, Preise nannte der Anbieter nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

js (Golem.de) 26. Okt 2005

Das sollte natürlich "Lehrplan" heißen und ist schon geändert... :) Gruß Julius Stiebert...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /