IFA soll angeblich einmal im Jahr stattfinden

Offizielle Ankündigung für morgigen Mittwoch erwartet

Nach einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ) soll die Internationale Funkausstellung (IFA) künftig im Jahresrhythmus stattfinden. Offiziell bestätigt wurde dies bislang nicht, aber eine Ankündigung der IFA-Veranstalter legt dies nahe.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Messe Berlin lädt für den morgigen Mittwoch, den 26. Oktober 2005, zu einer "IFA-Pressekonferenz" ins Berliner Rathaus, bei der auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sowie Vertreter des IFA-Veranstalters gfu (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) und der Messe Berlin anwesend sein werden. Auch wichtige Unternehmen der Unterhaltungselektronik sollen vertreten sein.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d)
    UVT Unternehmensberatung für Verkehr und Technik GmbH, Mainz
  2. C++ Softwareentwickler Embedded Middleware (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Nachdem die Messe Berlin schon während der IFA 2005 Pläne für eine jährliche IFA in Aussicht stellte, scheint alles auf eine entsprechende Ankündigung hinaus zu laufen, zumal die HAZ dies unter Berufung auf Branchenkreise meldet.

Mit dem neuen Turnus dürfte die IFA zugleich der in Hannover stattfindenden CeBIT zunehmend Konkurrenz machen. Zwar gilt das nicht im Kerngebiet der IT-Technik für Unternehmen, wohl aber in den Konvergenz-Bereichen der Unterhaltungselektronik und Telekommunikation, die auch auf der CeBIT in den letzten Jahren zunehmend mehr Raum eingenommen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


beccon 26. Okt 2005

Kommt darauf an, für was Du Dich interessierst. Ist es Haus und Garten, dann wäre die...

bigboy 26. Okt 2005

wohn ziemlich im süden, jedesmal wenn ifa ist rauschen die kampfjäger wie in DDR zeiten...

bytewarrior 25. Okt 2005

Sollen die Veranstalter doch DAS Mega-Event machen, IFA und CEBIT-MULTIMEDIA zusammen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urteil zu Schrems II
US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden

Der belgische Staatsrat hat ein wichtiges Urteil zum Datentransfer in die USA gefällt. Doch wann reicht die Verschlüsselung von Daten wirklich aus?
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

Urteil zu Schrems II: US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Ladesäulenverordnung: Bundesrat billigt Kartenzahlung an Ladesäulen
    Ladesäulenverordnung
    Bundesrat billigt Kartenzahlung an Ladesäulen

    Fürs E-Auto-Tanken an der Ladesäule werden bisher oft spezielle Kundenkarten gebraucht. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte.

  3. Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
    Mercedes-Benz-COO Schäfer
    "Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

    IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /