Abo
  • Services:

Asus-Notebooks mit GeForce Go 7300 (Update)

Neuer Notebook-Grafikchip bisher von Nvidia nicht angekündigt

Der Hardware-Hersteller Asus hat zwei neue Notebook-Serien und damit gleich noch den von Nvidia bisher noch nicht vorgestellten Notebook-Grafikchip GeForce Go 7300 angekündigt. Aus der GeForce-7-Serie war bisher nur der High-End-Chip GeForce Go 7800 GTX in Notebooks zu finden, mit dem Go 7300 gibt es bald auch eine günstigere Variante.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus will den Nvidia-Grafikchip im A6Vm sowie in den drei A6Km-Varianten einsetzen. Dabei stehen dem GeForce Go 7300 jeweils 64 MByte lokaler Grafikspeicher zu Verfügung. Mittels Nvidias Shared-Memory-Technik "Turbocache" stehen durch Nutzung des Hauptspeichers bis zu 256 MByte Grafikspeicher zur Verfügung. Mit der kleinsten Speicherausstattung der Notebooks - Asus bietet sie mit 512 MByte bis 2 GByte SDRAM, erscheint es aber wenig sinnvoll, so viel vom Hauptspeicher abzuzweigen.

Stellenmarkt
  1. BENTELER Steel/Tube, Paderborn
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Die vier GeForce-Go-7300-bestückten Notebooks verfügen je über ein 15,4-Zoll-WXGA-LCD (1.280 x 800 Bildpunkte) mit glänzender Oberfläche für bessere Farbdarstellung. Dazu kommen ein Dual-Layer-DVD-Brenner, ein Kartenleser (SD, MMC, Smart Media), ein PC-Card-Steckplatz vom Typ II, Ethernet, WLAN 802.11b/g, 4x USB 2.0, einmal Firewire, eine Infrarot-Schnittstelle sowie ein VGA- und ein TV-Ausgang. Die Geräte wiegen 2,8 kg und sollen - je nach Anwendung - mit einer Akkuladung zwischen 2,5 bis max. 4,5 Stunden durchhalten.

Im Asus A6Vm arbeitet ein Pentium M740 (1,73 GHz, 2 MByte L2-Cache, 533 MHz FSB) und ein Intel-915PM-Chipsatz, die Festplatte fasst 60 GByte Daten. Beim A6KM-Q002H sind es ein AMD Turion 64 MT-30 (1,6 GHz, 1 MByte L2-Cache) und eine 60-GByte-Festplatte. Im A6KM-Q003H finden sich ein Turion 64 MT-32 (1,8 GHz, 512 KByte L2-Cache) und eine 80-GByte-Festplatte. Beim Topmodell A6KM-Q004P setzt Asus auf einen Turion 64 MT-34 (1,8 GHz, 1 MByte L2-Cache), mindestens 1 GByte DDR333-SDRAM, Bluetooth 2.0 und eine 100-GByte-Festplatte. Zudem integrierte Asus eine 1,3-Megapixel-Kamera am Display des A6KM-Q003H sowie des A6KM-Q004P.

Das beiliegende Software-Paket umfasst Windows XP Home oder Windows XP Professional, ASUSDVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD und Nero Burning ROM. Die Standard-Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive "Pick-Up & Return Service" und kann auf drei Jahre verlängert werden.

Das Pentium-M-basierte A6VM-Q004H liegt preislich bei 1.100,- Euro, die Turion-64-basierten Notebooks beginnen bei rund 1.000,- Euro für das A6KM-Q002H. Das A6KM-Q003H kostet 1.200,- Euro, das A6KM-Q004P liegt bei 1.400,- Euro.

Nachtrag vom 25. Oktober 2005, 15:30 Uhr:
Mittlerweile hat auch Nvidia den GeForce Go 7300 angekündigt, schweigt sich aber über technische Details aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. ab 349€
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand
  4. und Vive Pro vorbestellbar

darkstone 23. Jan 2006

Ich habe ein Notebook mit der Karte und bin recht zufrieden. Habe zwar noch das Ram...

ZyRa 26. Okt 2005

Es kommt einen günstiger so ein ding zu kaufen als den vor ein paar Tagen beworbenen...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /