Abo
  • Services:

IBM beginnt mit Fertigung der Xbox-360-Prozessoren

Chips werden parallel von IBM und Chartered gefertigt

Auf "Fall Processor Forum" in San Jose kündigte IBM an, man habe mit der Produktion der Power-basierten Prozessoren für Microsofts Spielekonsole Xbox 360 begonnen. Gefertigt werden die Chips von IBM in East Fishkill (New York) und von Chartered Semiconductor in Singapur.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chip wurde von IBM und Microsoft gemeinsam in Microsofts Auftrag entwickelt und weniger als 24 Monate nach Vetragsabschluss bereits an Microsoft ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

Die Chips selbst verfügen über rund 165 Millionen Transistoren und werden in einem 90-Nanometer-Prozess gefertigt. Dabei nutzt IBM seine Silicon-on-Insulator-Technik (SOI), um die Hitzeentwicklung der Chips zu reduzieren und deren Leistung zu erhöhen.

Wafer mit Xbox-360-Prozessoren
Wafer mit Xbox-360-Prozessoren

Dabei kommen drei 64-Bit-PowerPC-Kerne in einem Chip zum Einsatz, die je mit 3,2 GHz getaktet sind und über einen Front-Side-Bus mit einer Bandbreite von 21,6 GByte/s angebunden werden. Zudem sitzt 1 MByte L2-Cache auf dem Prozessor, auf den alle Kerne zugreifen.

Durch die parallele Fertigung durch IBM und Chartered kann Microsoft auf zwei Lieferanten zurückgreifen, was die Redundanz erhöhen soll. Microsoft will die Xbox 360 am 22. November 2005 in den USA, am 2. Dezember 2005 in Europa und am 10. Dezember 2005 in Japan auf den Markt bringen.

Derweil konnte Microsoft erstmals mit einer Xbox 360 online gehen, wie Larry Hryb, bei Microsoft als "Xbox Live Director of Programming" tätig, in seinem Blog meldet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

La Bamba 06. Nov 2005

Da, wo du eigentlich hingehörst, da gibt es "Hurrensöhne".

The Judge 25. Okt 2005

Die Mutti in der Hanuta-Werbung sieht aber schon was besser aus! :D


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /