Abo
  • Services:

Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0

Fujitsu Siemens kündigt Pocket Loox der N-Serie an

Fujitsu Siemens hat mit der N-Serie zwei neue Pocket-Loox-Geräte mit eingebauten GPS-Funktionen vorgestellt. Eines der beiden Modelle ist zusätzlich mit WLAN-Funktion bestückt, während in allen PDAs die aktuelle WindowsCE-Version Windows Mobile 5.0 zum Einsatz kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Pocket Loox N500
Pocket Loox N500
Das Basismodell Pocket Loox N500 besitzt eine interne GPS-Funktion samt eingebauter Antenne, um so Navigationsfunktionen direkt nutzen zu können. Da die Antenne voll in das Gerät integriert ist, muss die Antenne nicht etwa aufgeklappt werden, wenn die GPS-Funktionen verwendet werden. Kartenmaterial und andere Informationen zeigt das transflektive TFT-Display an, das eine für WindowsCE-Geräte typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln mit bis zu 65.536 Farben liefert. Der interne Speicher von 64 MByte kann über einen Steckplatz per SD-Card oder MMC ergänzt werden.

Inhalt:
  1. Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0
  2. Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0

Pocket Loox N500
Pocket Loox N500
Die N-Serie der Pocket-Loox-Reihe wird durch einen mit 312 MHz getakteten XScale-Prozessor von Intel angetrieben. Ferner verfügen die PDAs über einen Kopfhörer-Anschluss, ein Mikrofon und eine Infrarotschnittstelle. Auf eine Bluetooth-Kommunikation muss man leider verzichten. Um den PDA auch in dunkler Umgebung bedienen zu können, sind alle Knöpfe am Gerät beleuchtet.

Zusätzlich zu den aufgeführten technischen Daten bietet das Modell Pocket Loox N520 WLAN (IEEE 802.11g) und ist mit einem größeren Flash-Speicher (128 MByte statt 64 MByte beim N500) ausgestattet. Nach Herstellerangaben messen beide PDAs 116 x 71 x 14 mm und wiegen jeweils 160 Gramm.

Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Burner 19. Dez 2005

Also ich hab´s mir letztens gekauft und finde es ist schlichtweg ein TOP-Produkt! Das...

tester0815 16. Dez 2005

Ja!

fuzzy 26. Okt 2005

Eigentlich heißt das, was da angezeigt wird nur, das Bluetooth gerade ausgeschaltet...

Ingeniör 26. Okt 2005

JAAAA, das wäre endlich mal eine vernüftige Funktion in den PDAs zur Navigation. Damit...

Metro 26. Okt 2005

Danke Zinn40 für die Info. Hatte mich nämlich schon die ganze Zeit gefragt, ob der...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /