Abo
  • Services:
Anzeige

Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0

Pocket Loox N500
Pocket Loox N500
In beiden Modellen kommt die aktuelle WindowsCE-Version Windows Mobile 5.0 in der Premium Edition zum Einsatz. So gehören neben den üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung verbesserte und umbenannte Versionen von Pocket Word, Pocket Excel und Pocket PowerPoint zum Leistungsumfang. Auch die mobilen Varianten vom Internet Explorer und Windows Media Player sind vorinstalliert.

Anzeige

Zudem legt Fujitsu Siemens den Geräten noch eine Reihe von Applikationen aus dem eigenen Hause bei. Beim lokalen Datenaustausch zwischen PC und PDA sollte man beachten, dass sich die aktuelle Version 4 der Synchronisationslösung ActiveSync derzeit nicht mit allen Firewall-Programmen verträgt.

Pocket Loox N500
Pocket Loox N500
Zur Akkulaufzeit gibt der Hersteller nur die in der Praxis wenig hilfreiche Stand-by-Zeit an, die mit rund 20 Tagen beziffert wird. Demnach ist leider vollkommen unklar, wie lange die GPS-Funktionen ohne Nachladen des Akkus genutzt werden können. Gleichfalls ist nicht bekannt, nach welcher Dauer die WLAN-Funktion im Pocket Loox N520 den Akku leer gesaugt hat. Unverständlich ist hier, warum der Hersteller solche wichtigen Angaben verschweigt.

Fujitsu Siemens will die beiden Pocket-Loox-Modelle N500 und N520 bereits im November 2005 in den Handel bringen. Der Pocket Loox N500 wird dann für 389,- Euro angeboten, während der Pocket Loox N520 zum Preis von 419,- Euro über den Ladentisch geht. Ab Mitte November 2005 kommen die beiden PDAs dann zusammen mit Navigon MobileNavigator 5 auf den Markt, was den Preis auf 499,- Euro für den Pocket Loox N500 sowie 549,- Euro für den Pocket Loox N520 erhöht. Beiden Modellen liegt keine USB-Dockingstation bei, weil nur ein USB-Synchronisationskabel zum Lieferumfang gehört.

 Pocket Loox - PDAs mit GPS-Empfänger und Windows Mobile 5.0

eye home zur Startseite
Burner 19. Dez 2005

Also ich hab´s mir letztens gekauft und finde es ist schlichtweg ein TOP-Produkt! Das...

tester0815 16. Dez 2005

Ja!

fuzzy 26. Okt 2005

Eigentlich heißt das, was da angezeigt wird nur, das Bluetooth gerade ausgeschaltet...

Ingeniör 26. Okt 2005

JAAAA, das wäre endlich mal eine vernüftige Funktion in den PDAs zur Navigation. Damit...

Metro 26. Okt 2005

Danke Zinn40 für die Info. Hatte mich nämlich schon die ganze Zeit gefragt, ob der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RheinHunsrück Wasser Zweckverband, Dörth
  2. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. (-68%) 18,99€
  3. (-66%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Tank

    Der Held vom... | 21:04

  2. Re: was ein blödsinn...

    Danijoo | 21:02

  3. Re: Ich soll also

    sg-1 | 21:01

  4. 1984 lässt grüßen...

    Meidlinga | 20:59

  5. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    Shitincelssay | 20:58


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel