Abo
  • Services:

Ericsson kauft Teile von Marconi

Übernahmevolumen bei rund 1,76 Milliarden Euro

Ericsson übernimmt Teile von Marconis Telekommunikationsgeschäft für rund 16,8 Milliarden schwedische Kronen, das sind umgerechnet knapp 1,76 Milliarden Euro. Mit der Übernahme will sich Ericsson im schnell wachsenden Segment der Übertragungstechnik besser aufstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der schwedische Mobilfunk-Ausstatter erwartet durch die Übernahme einen Umsatzansteig von rund 14 Milliarden Kronen (1,5 Milliarden Euro) im Jahr. Der Hauptsitz von Marconi sowie einzelne Geschäftsbereiche in Großbritannien und Deutschland sind aber nicht Teil der Akquisition.

Ericsson setzt darauf, die eigene Position zu stärken, indem das eigene Festnetzgeschäfts mit Marconis Angeboten an Breitband-Zugängen sowie Marconis langjährigen Beziehungen zu wichtigen Festnetzbetreibern kombiniert wird. Im einzelnen übernimmt Ericsson Marconis Optisches Netzwerk-Geschäft, das Breitband-, Festnetz-Zugangs- und Softswitch-Geschäft, den Bereich Datennetzwerk-Infrastruktur und -Dienstleistungen, relevante Telekommunikations-Dienstleistungsaktivitäten, Marconis Handelsmarke und angeschlossene Markennamen sowie gewerbliche Schutz- und Urheberrechte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

promus 26. Okt 2005

kann mir jemand sagen was macorni sein soll? ;)


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /