Abo
  • Services:
Anzeige

Ericsson kauft Teile von Marconi

Übernahmevolumen bei rund 1,76 Milliarden Euro

Ericsson übernimmt Teile von Marconis Telekommunikationsgeschäft für rund 16,8 Milliarden schwedische Kronen, das sind umgerechnet knapp 1,76 Milliarden Euro. Mit der Übernahme will sich Ericsson im schnell wachsenden Segment der Übertragungstechnik besser aufstellen.

Der schwedische Mobilfunk-Ausstatter erwartet durch die Übernahme einen Umsatzansteig von rund 14 Milliarden Kronen (1,5 Milliarden Euro) im Jahr. Der Hauptsitz von Marconi sowie einzelne Geschäftsbereiche in Großbritannien und Deutschland sind aber nicht Teil der Akquisition.

Anzeige

Ericsson setzt darauf, die eigene Position zu stärken, indem das eigene Festnetzgeschäfts mit Marconis Angeboten an Breitband-Zugängen sowie Marconis langjährigen Beziehungen zu wichtigen Festnetzbetreibern kombiniert wird. Im einzelnen übernimmt Ericsson Marconis Optisches Netzwerk-Geschäft, das Breitband-, Festnetz-Zugangs- und Softswitch-Geschäft, den Bereich Datennetzwerk-Infrastruktur und -Dienstleistungen, relevante Telekommunikations-Dienstleistungsaktivitäten, Marconis Handelsmarke und angeschlossene Markennamen sowie gewerbliche Schutz- und Urheberrechte.


eye home zur Startseite
promus 26. Okt 2005

kann mir jemand sagen was macorni sein soll? ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. BWI GmbH, Bonn oder München
  4. Carmeq GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Und was hat das mit "IT-News für Profis" zu tun?

    Boa-Teng | 01:50

  2. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    teenriot* | 01:43

  3. billige Polemik

    Mister.X | 01:27

  4. "Gebt uns Spektrum, wir brauchen Spektrum!"

    Mr Miyagi | 01:16

  5. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Mingfu | 01:08


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel