Abo
  • IT-Karriere:

Firefox 1.5 geht in die letzte Runde

Leichte Verzögerung für den Release Candidate 1 von Firefox 1.5

Für den Release Candidate 1 von Firefox 1.5 werden derzeit letzte Sicherheitslücken und ein jüngst entdeckter Programmfehler in den Update-Funktionen des Browsers geschlossen. Damit wird der Release Candidate 1 der neuen Browser-Version wohl etwas später als vorgesehen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ursprüngliche Planung der Firefox-Entwickler sah vor, den Release Candidate 1 von Firefox 1.5 am 28. Oktober 2005 zu veröffentlichen. Diesen Zeitplan wird man nun leicht nach hinten verschieben, wie Firefox-Entwickler Asa Dotzler bekannt gab.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Kurz nachdem die Entwickler in der vergangenen Nacht den Code-Freeze von Firefox 1.5 vorgenommen hatten, wurden noch einige Programmfehler gefunden, die nun für den Release Candidate 1 bereinigt werden sollen. Dabei handelt es sich um zwei Sicherheitslücken und einen Fehler in der internen Update-Funktion des Browsers.

Damit bleiben die Firefox-Entwickler ihrem Ziel treu, den Release Candidate 1 von Firefox 1.5 mit möglichst wenig Fehlern zu veröffentlichen, um einen zweiten Release Candidate zu verhindern und den ersten Release Candidate zur Final-Version machen zu können. Es wird nun erwartet, dass der Release Candidate von Firefox 1.5 Anfang November 2005 verfügbar sein wird.

Damit bleibt die Möglichkeit offen, dass die fertige Version von Firefox 1.5 genau ein Jahr nach Firefox 1.0 am 9. November 2005 veröffentlicht wird. Auch wenn bislang immer noch kein genauer Erscheinungstermin für Firefox 1.5 genannt wurde, wäre der 9. November 2005 ein Datum mit hoher Symbolkraft für die Firefox-Gemeinde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 3,99€
  3. (-87%) 4,99€
  4. 0,49€

Freelancer 30. Okt 2005

Findet ihr nicht, dass es etwas kindisch ist darüber zu streiten ob Secunia jetzt der...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2005

1. Firefox ist besser als der Internet Explorer. 2. Der Internet Explorer ist besser als...

dot-comedy 26. Okt 2005

Bin davon nicht so begeistert. Wenn der FF bei mir abschmiert (kommt z.B. beim Öffnen...

BSDDaemon 25. Okt 2005

Ok... auch du bist etwas langsam mit dem Denken deswegen will ich dir helfen: Melanchtor...

Pullitzer 25. Okt 2005

-auch an den redaktionellen Laufburschen des Users "BSDDaemon" ;) Durch reduzierte...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /