Abo
  • Services:

Web-Browser Galeon künftig nicht mehr eigenständig

Galeon wird zu Epiphany-Erweiterung

Anstatt weiterhin als eigenständiger Browser entwickelt zu werden, soll der Mozilla-basierte Browser Galeon zu einer Erweiterung des GNOME-Browsers Epiphany werden. Die anstehende Version 2.0 wollen die Entwickler dennoch fertig stellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Epiphany wurde selbst vom Galeon-Initiator gegründet und basiert wie auch Galeon auf der Gecko-Engine von Mozilla. Er soll sich besonders einfach nutzen lassen, so dass auch unerfahrene Computer-Nutzer damit umgehen können. Galeon leidet unter dem Zeitmangel der Entwickler, die alle hauptberuflich anderen Tätigkeiten nachgehen. Daher entschlossen sich diese nun, Galeon als Erweiterung für Epiphany weiterzuführen, da sich in ihrem eigenen Projekt nicht mehr viel tut.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Epiphany bietet ebenso wie Mozilla Firefox ein Erweiterungsmodell, auf das die Galeon-Entwickler setzen können. Damit möchten sie dem Browser Funktionen spendieren, die ihm im Gegensatz zu Galeon noch fehlen. In Zukunft soll das "Epiphany+" genannte Plug-in nahezu die kompletten Galeon-Funktionen in Epiphany importieren.

Trotz allem soll aber die anstehende Galeon-Version 2.0 fertig gestellt werden. Darüber hinaus wollen die Entwickler auch in Zukunft sicher stellen, dass Galeon mit den neuesten Mozilla-Versionen zusammenarbeitet. In neue Funktionen soll hingegen keine Zeit mehr gesteckt werden.

Einen Überblick über die geplanten Erweiterungen bietet ein Wiki.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. 16,99€
  3. 59,99€
  4. (-50%) 29,99€

G.o.D 26. Okt 2005

zuhause einen amiga 1200 060 50mhz mit 32 mb ram, da laeuft schonmal garkein mozilla...

ThamanX 26. Okt 2005

Also ich glaub da eher dass es ein User Problem ist, obwohl ich dir damit nicht...

BSDDaemon 26. Okt 2005

"Powered by the Gecko engine, Epiphany displays webpages with the same speed and...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /