Abo
  • Services:

T-Online erhöht Traffic für dedizierte Server

2 bis 4 TByte pro Monat inklusive

Auch T-Online erhöht das Inklusiv-Transfervolumen seiner Dedicated-Hosting-Pakete. Eine Flatrate wie einige Konkurrenten bietet T-Online indes nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort stehen bei allen Servern der Konfiguration "Starter" nun 2 TByte statt 300 GByte zur Verfügung. Das Traffic-Volumen der "Basic"-Rechner wird von 500 GByte auf 3 TByte erhöht. Bei den "Professional" Servern sind jetzt nun 4 TByte anstelle von 750 GByte inklusive.

T-Online setzt auf Server von Dell und bietet dedizierte Systeme ab 49,- Euro im Monat an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

jake 24. Okt 2005

ab 49 euro? klar, genauso, wie man bei ebay alles ab 1 euro bekommt. 49 euro sind für die...

Fred Feuerstein 24. Okt 2005

nix neues...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /