Eve Online - Neue Schiffe, neue Herausforderungen

Der Status des Eve-Servers (Tranquility)
Der Status des Eve-Servers (Tranquility)
Gegen Ende des zweiten Quartals 2006 will CCP mit "Kali" Eve Online in anderen Bereichen deutlich erweitern - vor allem die Kriegsführung zwischen den Fraktionen soll damit komplexer werden, etwa durch Kampfhierarchien in Spieler-Flotten, durch militärische Ränge und durch von Spieler-Unternehmen oder Allianzen verleihbare Medaillen. Ab Kali können sich kampfeswütige Spieler mit speziellen zeitlimitierten Implantaten und zugehörenden Drogen ordentlich aufputschen und damit enorme Vorteile verschaffen - nicht ohne Nachteile in Kauf zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. Automatisierungstechniker (m/w/d) Maschinenbau
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
  2. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
Detailsuche

Das Wichtigste, was Kali mit sich bringt, ist allerdings das Vertrags-System, mit dem Spieler untereinander komplexe Verträge schließen können. Dies hilft nicht nur Spielern, die noch kein Vertrauensverhältnis aufgebaut haben, sondern auch Organisationen, die damit für ihre Mitglieder oder Partner Missions-ähnliche Verträge etwa über zu erfüllende Quoten festlegen können.

Die Solid-State-Disk zahlt sich aus
Die Solid-State-Disk zahlt sich aus
Außerdem will CCP mit Kali die Forschung- und Entwicklung in Eve Online komplett umkrempeln, es soll weniger auf den frei verfügbaren Blueprints gesetzt werden, sondern mehr auf spielerische Handlungen, um an neue Technik heranzukommen. Dazu kommen auch die bereits in diesem Artikel angesprochenen Umbauten und Anpassungen für Schiffe, die Erforschung komplexerer Blueprints und das Branding der hergestellten Produkte.

Auch für die Zeit nach Kali hat CCP noch einige große Erweiterungen geplant, die aber bisher alle etwas zurückstehen mussten - schlicht weil der Büroraum nicht ausreichte, um weitere Entwickler ins Team zu holen. Nun steht der endgültige Umzug in die größeren Räumlichkeiten einer ehemaligen Fischfabrik in der Nähe des alten Büros in Reykjavik kurz bevor und dann soll es mit mehr Mitarbeitern schneller ans Werk gehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Eve Online - Neue Schiffe, neue HerausforderungenEve Online - Neue Schiffe, neue Herausforderungen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Dervisher 20. Feb 2006

Halllo ? Ich weiß nicht was ihr wollt !! Es spielt sich so verdammt geil !! Auch ich...

nob 27. Okt 2005

Screens zu den kleinen Trägern wären echt super, das Amarr Mutterschiff ist ja auf dem...

Venkman 27. Okt 2005

FACK. ACK. Die Stories werden zu 99% aus der Spielerschaft generiert, d.h. es sind keine...

Foomatic 26. Okt 2005

Stell im Grafikkartentreiber die Qualität auch mal auf Maximum. Gerade das...

cmi 26. Okt 2005

das kann ich nachvollziehen. aber diese spieltiefe hat (für den spieler, wie für ccp...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Leistungsschutzrecht: Facebook bekommt Verbandslizenz für News in Frankreich
    Leistungsschutzrecht
    Facebook bekommt Verbandslizenz für News in Frankreich

    Während sich die Verlage in Deutschland einzeln für Facebook News einigen, läuft das in Frankreich anders. Auch Google hat eine Gesamtlizenz.

  2. 4K-Fernseher von LG bei Amazon um 350 Euro reduziert
     
    4K-Fernseher von LG bei Amazon um 350 Euro reduziert

    LG ist bei Amazon noch die Marke der Woche. Im Zusammenhang mit dieser Aktion sind verschiedene Fernseher deutlich rabattiert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Flugauto: Personen-Multikopter Jetson One offiziell vorgestellt
    Flugauto
    Personen-Multikopter Jetson One offiziell vorgestellt

    Die schwedische Firma Jetson Aero hat ihr erstes elektrisches Fluggerät vorgestellt. Eines der ersten Exemplare geht nach Deutschland.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /