Abo
  • IT-Karriere:

Eve Online - Neue Schiffe, neue Herausforderungen

Auch Neues für Asteroiden-Schürfer
Auch Neues für Asteroiden-Schürfer
Nicht alles an Eve ist Kämpfen, auch für die Asteroiden-Schürfer und Hersteller im Spiel will CCP mit "Red Moon Rising" Einiges an Neuerungen liefern. Für das "Mining" werden vier neue Fertigkeiten, drei Leadership-Module, zwei Mining-Upgrade-Module, vier Hardwiring-Implantate und ein Leadership-Implantat (Mindlink) eingeführt. Dazu kommen Tech-2-Mining-Barges und es wird neues Mining-Equipment geben.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Hays AG, Stuttgart

Durch die überarbeiteten Forschungs- und Fertigungs-Anlagen im Spiel will CCP vor allem die eigene Server-Last reduzieren. Zugleich wird aber auch eine Spezialisierung bei der Fertigung möglich, selbst über Herstellungs-Module für die Flaggschiffe denkt CCP nach - so lassen sich die Jäger-Drohnen nachbauen.

Asiatische Gesichter für China und Co.
Asiatische Gesichter für China und Co.
Mit "Red Moon Rising" kommen auch vier neue Blutlinien für die vier Imperien hinzu, die das Spiel vermutlich um asiatische Gesichtszüge erweitern und es damit auf den Start in Asien vorbereiten. Dort wird das Spiel auf seinem eigenen Shard laufen, damit das Spiel nicht von den vielen chinesischen Online-Spielern überrannt wird, die Sprachbarriere für Irritationen sorgt und die Server letztlich total überlastet werden. Auf wenig Gegenliebe bei CCP stoßen unterdessen die Beschränkungen für Online-Spiele in China, die Spielzeiten begrenzen.

Zwar gab es bei CCP Überlegungen, den asiatischen Spielern einen eigenen Bereich im Eve-Universum zu spendieren und diesen später mit dem der Spieler in den restlichen Regionen zusammen zu führen. Für alle Spieler besser sei es jedoch, wenn die Spielinhalte identisch wären und nicht separat entwickelt werden müssen. Stattdessen sucht CCP nun nach einem chinesischen Partner, der seinerseits Inhalte entwickelt, die beiden Shards zu Gute kommen.

 Eve Online - Neue Schiffe, neue HerausforderungenEve Online - Neue Schiffe, neue Herausforderungen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€

Dervisher 20. Feb 2006

Halllo ? Ich weiß nicht was ihr wollt !! Es spielt sich so verdammt geil !! Auch ich...

nob 27. Okt 2005

Screens zu den kleinen Trägern wären echt super, das Amarr Mutterschiff ist ja auf dem...

Venkman 27. Okt 2005

FACK. ACK. Die Stories werden zu 99% aus der Spielerschaft generiert, d.h. es sind keine...

Foomatic 26. Okt 2005

Stell im Grafikkartentreiber die Qualität auch mal auf Maximum. Gerade das...

cmi 26. Okt 2005

das kann ich nachvollziehen. aber diese spieltiefe hat (für den spieler, wie für ccp...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /