Abo
  • Services:

Lexmark stellt 20 neue Laserdrucker vor

Drei neu Druckerfamilien ab sofort zu haben

Lexmark wartet mit drei neuen Laserdrucker-Familien und insgesamt 20 neuen Modellen auf. Das Portfolio reicht vom Arbeitsplatzdrucker bis zum leistungsfähigen Farb-Laserdrucker.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Farb-Laserdrucker erledigen monochrome und farbige Druckaufträge mit derselben Ausgabegeschwindigkeit von bis zu 19 Seiten pro Minute. Sie erreichen dabei eine Druckauflösung von 1.200 dpi.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Von vorne tauschbare Tonerkassetten sowie ein Bedienpanel mit Navigationstasten und ein LC-Display sollen für eine einfache Bedienung sorgen. Mit der "Color Care Technologie" können Administratoren beispielsweise Farbdrucke nur autorisierten Anwendern gestatten, die Zugangskontrolle erfolgt über das Netzwerk und die Benutzer-ID.

Die neuen Farb-Laserdrucker haben zudem eine Funktion zur Anzeige der Seitendeckung, mit der es möglich ist, den voraussichtlichen Tonerverbrauch der Seite und damit die entstehenden Druckkosten im Voraus zu schätzen. Die Preise für die Geräte beginnen mit dem Lexmark C522n mit Ethernetschnittstelle bei 599,- Euro. Der Lexmark C524 wird in vier Konfigurationen angeboten, die zwischen 699,- und 1.349,- Euro kosten.

Die T-Familie soll sich vor allem durch hohe Druckgeschwindigkeiten auszeichnen. Sie besteht aus den Modellen T640, T642 und T644 mit unterschiedlich hohen Druckgeschwindigkeiten zwischen 33 und 48 Seiten pro Minute.

Alle Drucker der T-Familie erlauben es, Datenströme im Netz zu verschlüsseln und sollen über verschiedene Funktionen die Vertraulichkeit von Ausdrucken gewährleisten. Dazu verfügen die Geräte über einen 10-stelligen Ziffernblock und unterstützen unter anderem SSL, IPSec und 802.ix-Authentifizerung. Hinzu kommt eine verschlüsselbare Festplatte und eine optionale PrintCryption-Verschlüsselungskarte.

Zudem können die Drucker direkt vom USB-Stick drucken, ohne dass ein PC notwendig ist. Die Preise der Basismodelle betragen 729,- Euro für den Lexmark T640, 829,- Euro für den Lexmark T642 sowie 929,- Euro für den Lexmark T644.

Die neuen Monochrom-Laserdrucker Lexmark E340, E342n und E342tn sollen sich durch einfache Bedienung und Platz sparendes Design auszeichnen. Sie erreichen eine Druckleistung von bis zu 28 Seiten pro Minute bei echten 1.200 dpi. Das Basismodell Lexmark E340 mit USB- und Parallel-Schnittstelle ist für den Einsatz direkt am Arbeitsplatz konzipiert. Der Lexmark E342n kann mit der integrierten Ethernet-Schnittstelle einfach in Netzwerke eingebunden werden und das Topmodell E342tn ist mit einer zusätzlichen 550 Blatt fassenden Papierzuführung auch für umfangreichere Druckjobs gut gerüstet. Die Preise der drei Geräte liegen zwischen 349,- und 599,- Euro.

Alle Geräte sollen ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

tomacco 25. Okt 2005

:) Ich selber hatte noch keinen Lexmark, aber ich kenne einige Tintendrucker aus deren...

das Auge 24. Okt 2005

Das ist aber vollkommen uninteressant, soll eben nur das Geldfälschen verhindern...

anonymous 24. Okt 2005

802.ix-Authentifizerung -> 802.1x-Authentifizerung stimmts?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /