Abo
  • Services:

TomTom One: Kompakte Navigation mit Touchscreen

Autonavigationssystem für Einsteiger

TomTom hat mit dem "TomTom ONE" ein Navigationssystem in kompakten Design vorgestellt, das als Einsteigerlösung positioniert wird. Bedient wird TomTom One über einen Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein TomTom ONE ist nicht viel größer als eine Brieftasche und bringt rund 260 Gramm auf die Waage. Das 3,5-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 320 x 240 Pixel, insgesamt misst das Gerät 110 x 89 x 34 mm.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Dabei wartet TomTom One mit Bluetooth-Unterstützung auf, so dass über den Dienst TomTom Plus eine Reihe zusätzlicher Dienste heruntergeladen werden kann, beispielsweise Verkehrs- und Wettermeldungen. Vorausgesetzt es ist ein ebenfalls Bluetooth-fähiges Handy vorhanden.

Für den Anschluss an den PC sorgt ein USB-Port, ein GPS-Empfänger ist bereits in das Gerät integriert. Im Lieferumfang finden sich zudem TomToms Navigationssoftware Plug-and-Drive, die bereits auf der Speicherkarte vorinstalliert ist. Auch aktuelle TeleAtlas-Karten für Deutschland liegen bei.

TomTom One soll ab November 2005 im Handel erhältlich sein und 399,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

Rassonov 12. Okt 2007

Hi, wenn dann die Karte noch defekt geliefert wird und nur gegen den Kassenbon (der in...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /