Abo
  • Services:

TomTom One: Kompakte Navigation mit Touchscreen

Autonavigationssystem für Einsteiger

TomTom hat mit dem "TomTom ONE" ein Navigationssystem in kompakten Design vorgestellt, das als Einsteigerlösung positioniert wird. Bedient wird TomTom One über einen Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein TomTom ONE ist nicht viel größer als eine Brieftasche und bringt rund 260 Gramm auf die Waage. Das 3,5-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 320 x 240 Pixel, insgesamt misst das Gerät 110 x 89 x 34 mm.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen, München
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Dabei wartet TomTom One mit Bluetooth-Unterstützung auf, so dass über den Dienst TomTom Plus eine Reihe zusätzlicher Dienste heruntergeladen werden kann, beispielsweise Verkehrs- und Wettermeldungen. Vorausgesetzt es ist ein ebenfalls Bluetooth-fähiges Handy vorhanden.

Für den Anschluss an den PC sorgt ein USB-Port, ein GPS-Empfänger ist bereits in das Gerät integriert. Im Lieferumfang finden sich zudem TomToms Navigationssoftware Plug-and-Drive, die bereits auf der Speicherkarte vorinstalliert ist. Auch aktuelle TeleAtlas-Karten für Deutschland liegen bei.

TomTom One soll ab November 2005 im Handel erhältlich sein und 399,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 1,49€

Rassonov 12. Okt 2007

Hi, wenn dann die Karte noch defekt geliefert wird und nur gegen den Kassenbon (der in...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /