Abo
  • Services:

Telekom-Chef plant Strategiewechsel für mehr Umsatzwachstum

Die derzeitige Konzernstruktur wolle man nicht verändern - eine Verschmelzung von T-Com und T-Mobile schloss Ricke auch deshalb aus, weil man den unterschiedlichen Kunden differenzierte Angebote machen müsse - sowohl reine Sprachtelefonie als auch Konvergenzprodukte sowie reine Mobilangebote. Dass sich T-Mobile und T-Com damit praktisch Konkurrenz machen, nimmt man hin.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. ifm prover gmbh, Tettnang

Ricke fragte im Handelsblatt-Interview rhetorisch, wie stark der Regulierer plane, den Marktanteil der Telekom noch zu reduzieren - nach VATM-Angaben läge man im deutschen Ferngesprächsbereich bei unter 50 Prozent, bei Auslandgesprächen bei 30 Prozent und im Ortsnetz bei 60 Prozent.

Gleichzeitig warnte Ricke davor, dass ein neues Glasfasernetz mit 50 MBit/s zu Preisen von Mitbewerbern genutzt werden könne, die der Regulierer festlegen darf. Man wolle selbst bestimmen, ob und zu welchen Konditionen die Konkurrenz dieses Netz nutzen darf, das man in den kommenden zwei Jahren hier zu Lande errichten will.

Die Investitionen dafür sollen insgesamt 3 Milliarden Euro betragen, so Ricke gegenüber dem Handelsblatt. Dieses Geld werde man allerdings nur investieren, wenn man Garantien für klare Rahmenbedingungen bekomme. Andernfalls könne man auch im Ausland investieren, so Ricke gegenüber dem Handelsblatt. Er ist aber optimistisch, dass man mit dem Regulierer eine Lösung finden wird.

 Telekom-Chef plant Strategiewechsel für mehr Umsatzwachstum
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Jeverpilsener 24. Okt 2005

Naja, stimmt nicht so ganz. Ich habe hier seit es DSL gibt gewartet, dass die Telekom...

Wilhelm Hermann 24. Okt 2005

Die oder der Mitbewerber der Telekom sind/ist sehr gut aufgestellt. Da sieht man mal...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /