Abo
  • Services:

Kodak bringt neuen Bildsensor mit 39 Megapixel

KAF-39000 mit 39, KAF-31600 mit 31,6 Millionen Pixel

Zwei neue Mittelformat-Bildsensoren mit einer Auflösung von 39 beziehungsweise 31,6 Megapixeln hat Kodak angekündigt. Diese richten sich vor allem an den professionellen Einsatz, zum Beispiel in Fotostudios. Erste Kameras mit den neuen Sensoren sind bereits angekündigt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der KAF-39000 getaufte Chip wartet mit 39 Megapixeln auf, sein kleinerer Bruder KAF-31600 mit 31,6 Megapixeln. Beide richten sich an Profifotografen und versprechen so lebensnahe Fotos, wie möglich. Laut Kodak sei eine solche Qualität vor kurzem im Bereich der digitalen Fotografie noch nicht vorstellbar gewesen. Phase One, Hersteller von digitalen Spiegelreflexkameras, hat bereits angekündigt, die Chips in den neuen Modellen P45 und P30 einzusetzen.

Sowohl der KAF-39000 als auch der KAF-316000 sind Charge-Coupled-Device-Sensoren (CCD). Während der KAF-39000 ein Aufnahmeformat von 36 x 48 mm bietet, ist der KAF-31600 mit 33 x 44 mm etwas kleiner. Die Bildqualität beider soll jedoch höchsten Ansprüchen genügen, verspricht der Hersteller. "Unsere neuen Sensoren verdoppeln die verfügbare Auflösung fast und lassen Bilder damit so echt erscheinen, wie es nie zuvor möglich war", beschreibt Chris McNiffe, General Manager für Bildsensoren, die neuen Modelle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€

Tim 25. Okt 2005

Hier geht's um eine andere Liga, Bienenkopf.

Sexuelprotz 24. Okt 2005

von herbesviren von freundin winkewinke sehn auf foto!!!!


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /