• IT-Karriere:
  • Services:

BSkyB will Easynet kaufen

Kaufpreis soll bei 211 Millionen Britischen Pfund liegen

Der britische Anbieter von Satellitenfernsehen will den ebenfalls britischen Internet Provider Easynet übernehmen. Beide Unternehmen haben sich auf einen Kaufpreis von 211 Millionen Britische Pfund verständigt, was rund 311 Millionen Euro entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

BSykB will nun den Aktionären von Easynet ein entsprechendes Angebot von 175 Penny pro Aktie unterbreiten, was einem Gesamtkaufpreis von rund 211 Millionen Pfund entspricht. Das Angebot liegt rund 81 Prozent über dem Schlusskurs von Easynet am 14. Oktober 2005, dem letzten Tag, bevor entsprechende Pläne bekannt wurden.

Stellenmarkt
  1. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Das Management von Easynet hat dem Angebot zugestimmt und empfiehlt den Aktionären, die Offerte anzunehmen. Bereits jetzt hat BSykB Zusagen vom Management und einigen großen Aktionären, die zusammen 21,8 Prozent des Aktienkapitals vereinigen.

Mit der Übernahme will BSykB vor allem eine führende Position im britischen Breitbandmarkt erringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /