• IT-Karriere:
  • Services:

Flock: Browser mit Blog-Unterstützung und Online-Lesezeichen

Flock basiert auf Firefox und bringt einige Besonderheiten

Mit Flock erblickt ein auf Firefox basierender Webbrowser als Vorabversion das Licht der Welt, der eine Blog-Unterstützung bietet und Online-Lesezeichen von del.icio.us nutzt. Außerdem kann die Online-Foto-Community Flickr direkt aus Flock heraus aufgerufen und so leicht mit Bildern bestückt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Flock
Flock
Der in Flock integrierte Blog-Editor soll das Anlegen von Blogs vereinfachen und arbeitet dazu mit einer Reihe von Blog-Diensten zusammen. Dazu zählen etwa WordPress, TypePad sowie Blogger, auf die man direkt aus dem Browser heraus zugreifen kann, um einen neuen Eintrag in sein Blog-Tagebuch vorzunehmen. Für die Suchfunktion durch den Browser-Verlauf versprechen die Entwickler, dass der Inhalt besuchter Webseiten analysiert wird, um diese bei Bedarf leichter aufzuspüren.

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Flock
Flock
Über del.icio.us lassen sich Lesezeichen mit anderen teilen und es erlaubt den Zugriff darauf von beliebigen Orten. Flock bietet parallel dazu auch lokal abgelegte Lesezeichen, die bei Bedarf mit del.icio.us abgeglichen werden. Darüber hinaus bringt der Browser eine direkte Anbindung an die Online-Foto-Community Flickr, um Fotos darüber auszutauschen. Später sollen noch andere Online-Lesezeichen-Anbieter und Online-Foto-Seiten in Flock integriert werden.

Flock
Flock
Zudem bietet Flock einen RSS-Feed-Reader, der anders als in Firefox integriert ist. Ansonsten finden sich viele der Firefox-Funktionen auch in Flock, da der Browser auf Firefox basiert. So lassen sich Firefox-Erweiterungen nutzen, allerdings kann das frühe Entwicklungsstadium von Flock dazu führen, dass sich nicht jede Firefox-Erweiterung mit dem neuen Browser verträgt. Zudem beherrscht Flock bereits Flash, während andere Plug-ins noch nicht funktionieren. Der Browser erlaubt hingegen nicht den Einsatz von Firefox-Themes. Eine Import-Funktion für Lesezeichen aus Firefox, Internet Explorer und Opera ist bereits angedacht, funktioniert aber ebenfalls noch nicht vollständig.

Flock
Flock
Flock steht ab sofort in der Version 0.4.8 für Windows, Linux und MacOS X in englischer Sprache zum Ausprobieren zum Download bereit. Da es sich bei der aktuellen Flock-Version um eine Technology Preview handelt, weisen die Entwickler darauf hin, dass die Software noch viele Fehler enthalten kann und ein Produktiveinsatz nicht ratsam ist. Die Entwickler erhoffen sich Fehlerberichte zu der Vorabversion, um den Browser möglichst bald fertig zu bekommen.

Die Entwickler versprechen, wöchentlich neue Snapshot-Builds von Flock zu veröffentlichen, die von interessierten Testern auf Herz und Nieren geprüft werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...

ich weiß was 19. Jun 2006

einen deicious ableger gibts jetzt auch auf deutsch www.alltagz.de

FISL 13. Jun 2006

Ich dachte es bassierte auf die erfolge von Flickr.

FISL 13. Jun 2006

Ich habe es ausprobiert - fast drei monate lang...ich finde Flock irrsinnig langsam. Habe...

andy 12. Nov 2005

ja ganz einfach. er meint damit, das sich mit der zunehmenden verbreitung von firefox...

dxd 23. Okt 2005

recht hat er.


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /